Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. GNTM-Gewinnerin Vanessa: Von der Wäscherei auf den Laufsteg

GNTM 2015

29.05.2015

GNTM-Gewinnerin Vanessa: Von der Wäscherei auf den Laufsteg

Vanessa Fuchs hat die zehnte GNTM-Staffel gewonnen. Die 19-Jährige kommt aus Bergisch Gladbach - dem Geburtsort von "Model-Mama" Heidi Klum.
Bild: Uwe Anspach/dpa

Von der Wäscherei auf den Laufsteg: Vanessa gewinnt im finalen GNTM-Finale Heidi Klums Casting-Show. Das "Topmodel" wurde erst zum Ende der Sendung Favoritin.

Heidi Klum hat eine junge Frau aus ihrer Heimatstadt zu " Germany's next Topmodel" gekrönt. Die 19-jährige Vanessa Fuchs aus Bergisch Gladbach bei Köln gewann die zehnte Staffel der Casting-Show. "Ich bin so glücklich", sagte die Schülerin beim Finale auf ProSieben. Die Model-Scouts waren in der ersten Folge der Staffel eigens in die 100.000-Einwohner-Stadt gefahren, um Vanessa direkt aus der Wäscherei ihrer Eltern mitzunehmen. Dort half sie gerade aus.

ProSieben zeigte die Sendung am Donnerstagabend nicht mehr live, sondern als Aufzeichnung aus New York. Die eigentlich geplante Live-Show in Mannheim war vor zwei Wochen wegen einer Bombendrohung abgebrochen worden. Rund 2,3 Millionen sahen nun den zweiten Anlauf im TV (Marktanteil: 7,5 Prozent). Noch nie hatte ein regulärer "Topmodel"-Abschluss seit dem Start 2006 so wenige Zuschauer gehabt. 

Das Zuschauer-Interesse schwindet, Heidie Klum kündigt trotzdem die nächste GNTM-Staffel an

Heidi Klum kündigte für 2016 eine Fortsetzung der Casting-Show an. "Ich würde mich freuen, wenn auch Sie nächstes Jahr wieder dabei sind, wenn es wieder heißt: ,Ich habe heute leider kein Foto für dich.'", sagte die 41-Jährige. Der Satz fällt immer, wenn sie eine Kandidatin herauswirft. Sie freue sich auf eine elfte Staffel.

Im Finale setzte sich die dunkelhaarige Vanessa gegen Anuthida (17) aus Lübeck und Ajsa (18) aus Tübingen durch. Selbstverständlich war das nicht. Zu Beginn der Staffel hatte Vanessa immer wieder Kritik einstecken müssen, erst gegen Ende wurde sie zur Favoritin. Klum sprach bei der Entscheidung - nicht ganz überraschend - von einem "Kopf-an-Kopf-Rennen".

Die Bombendrohung machte das Topmodel-Finale für Vanessa zum "schlimmsten Tag" ihres Lebens

Klum sagte über das Ersatz-Finale: "Ihr habt einen ganz anderen Abschluss verdient als diesen Abend in Mannheim." Heidis "Mädchen" sprachen mit Blick auf die Bombendrohung und deren Folgen von einem Schock-Erlebnis. Es sei "einer der schlimmsten Tage ihres Lebens" gewesen, sagte Vanessa.

Alle rund 10.000 Zuschauer hatten damals die SAP-Arena in Mannheim verlassen müssen. Die Hintergründe des Anrufs sind noch immer unbekannt. Das Auswerten der Telefondaten sei ein "schwieriger und langwieriger Prozess", sagte ein Polizeisprecher.

Vanessa erhält als Siegerin einen Vertrag bei der Modelagentur von Heidis Vater Günther Klum und 100.000 Euro in bar. Zudem bekommt sie erneut ein eigenes Titelbild auf dem Cover der Frauenzeitschrift "Cosmopolitan". Nach dem abgebrochenen ersten Finale hatte es bereits eine dreifach-Ausgabe des Magazins mit je einer der drei Finalistinnen auf dem Cover gegeben.  dpa

Das Finale der zehnten Staffel von Germany's next Topmodel wurde wegen einer Bombendrohung abgebrochen.
21 Bilder
Germany's next Topmodel: Halle wegen Bombendrohung evakuiert
Bild: Uwe Anspach, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren