1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dalida: Wer war die Ikone?

Google Doodle

17.01.2019

Dalida: Wer war die Ikone?

Das Google Doodle feiert heute den Geburtstag von Dalida. Die Ikone wäre heute 86 Jahre alt geworden.

Dalida, die eigentlich mit bürgerlichem Namen Iolanda Cristina Gigliotti hieß, war eine französische Sängerin und Schauspielerin italienischer Abstammung. Mit Titeln wie "Bambino" 1956, "Ciao, ciao bambina" oder "Come prima" feierte sie zahlreiche Erfolge und wurde international bekannt. Besonders in Deutschland, aber auch in Nordafrika, dem Nahen Osten und Südamerika wurde sie als Star gefeiert.

Dalida feierte zahlreiche Erfolge

Daldia wurde am 17. Januar 1933 in Ägypten geboren und wuchs in Kairo auf. Im Jahr 1954 wurde sie zur Schönheitskönigin "Miss Ägypten" gekrönt, woraufhin sie einige Filmrollen erhielt. Im selben Jahr zog sie nach Paris und konzentrierte sich vor allem auf ihre Gesangskarriere. Mit Erfolg- innerhalb von 30 Jahren konnte sie 85 Millionen Platten verkaufen, erhielt für ihre Hits eine Silberne Schallplatte, elf Goldene Schallplatten und sechs Platin-Schallplatten.

Zudem erhielt Dalida 1968 für ihre Verdienste um das französische Chanson die Medaille des Präsidenten von Charles de Gaulle.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dalida musste schwere Schicksalsschläge verkraften

Ihr Leben war jedoch nicht nur von Erfolgen gekrönt. Dalidas Privatleben war von schweren Schicksalsschlägen geprägt. Drei ihr sehr nahestehende Menschen begingen Suizid. Nach den Vorfällen litt sie selbst unter psychischen Problemen und Depressionen. Auch sie versuchte sich im Zuge dessen das Leben zu nehmen, was jedoch vorerst missglückte.

Zunächst überwand sie ihre Krise und reiste drei Jahre lang durch Indien, um sich dort spirituell weiterzuentwickeln. Dennoch beging Dalida im Mai 1987 im Alter von 54 Jahren durch eine Überdosis Schlaftabletten Suizid. Sie hinterließ einen Abschiedsbrief mit den Worten: "Das Leben ist mir unerträglich – vergebt mir." Heute wäre Dalida 86 Jahre alt geworden.  (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren