1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hey, Pippi Langstrumpf! Inger Nilsson wird 60

Geburtstag heute

04.05.2019

Hey, Pippi Langstrumpf! Inger Nilsson wird 60

Inger Nilsson heute - in einer Szene der Reihe „Der Kommissar und das Meer". Seit mehr als zehn Jahren ist sie nunmehr in der ZDF-Krimireihe als Gerichtsmedizinerin zu sehen.
Bild: Marion von Der Mehden, ZDF, dpa

Als freche Rebellin mit miserablen Manieren begeisterte Inger Nilsson einst Millionen Kinder. Sie ist noch Schauspielerin. Aber was machen Tommy und Annika?

Irgendwie wollten wir doch alle ein bisschen Pippi sein. Und auf gar keinen Fall Annika. Generationen von Kindern sind mit den Abenteuern der frechen Göre Pippi Langstrumpf aufgewachsen.

Diese Pippi mit den abstehenden roten Zöpfen und den großen Vorderzähnen war die Heldin unserer Kindheit. Rotzfrech, eigensinnig, rebellisch, unangepasst. Sie hatte einen Vater, der König im Taka-Tuka-Land war, und den längsten Namen, den wir kannten: Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf. Und sie lebte ohne Eltern in ihrem eigenen Haus, der Villa Kunterbunt, besaß ein Pferd, das Äffchen Herr Nilsson und eine Schatztruhe voller Goldstücke. Außerdem hatte sie Superkräfte, mit Tommy und Annika zwei dicke Freunde und nahm es mit der Wahrheit nicht immer so genau. Was also kann man sich als Kind mehr wünschen?

"Pippi Langstrumpf"-Darstellerin Inger Nilsson feiert heute ihren 60. Geburtstag

Die Schwedin Inger Nilsson, die als Neunjährige Pippi in den legendären Verfilmungen des Astrid-Lindgren-Klassikers spielte, feiert an diesem Samstag ihren 60. Geburtstag. Und ist doch die ewige Pippi geblieben. Zwar arbeitet sie auch heute noch als Schauspielerin und ist unter anderem seit mehr als zehn Jahren als Gerichtsmedizinerin in der ZDF-Krimireihe „Der Kommissar und das Meer“ zu sehen. Nach der Schule war sie erst Sekretärin in einer Arztpraxis, bevor sie doch Schauspielerin wurde. An den Riesenerfolg ihrer Kindheit konnte sie allerdings nie wirklich anknüpfen. Engagements bekam Inger Nilsson auch an verschiedenen schwedischen Theatern. Sie machte einen wenig erfolgreichen Ausflug ins Popmusikgeschäft und zog schließlich ins schwedische Dschungelcamp.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Und Tommy und Annika? Was ist aus Pippis besten Freunden geworden? Sie alle sind durch die Pippi-Langstrumpf-Verfilmungen auch nicht reich geworden. „Mehr als ein Taschengeld gab’s damals nicht“, sagte Pär Sundberg, 61, einmal in einem Interview. Der damalige Kinderdarsteller, der den Tommy mit dem blonden Haarschopf spielte, hat seine Schauspielkarriere schon mit 13 beendet. Er lernte einen kaufmännischen Beruf und leitete viele Jahre lang eine Marketing-Firma. Inzwischen ist er im Ruhestand und lebt in Spanien.

Pippi (Inger Nilsson) hatte alles, was sich Kinder ersehnen: Sie lebte allein in ihrem eigenen Haus, der Villa Kunterbunt. Konnte also tun und lassen, was sie wollte. Sie besaß ein eigenes Pferd, Kleiner Onkel, und einen Affen, Herr Nilsson. Und sie hatte zwei beste Freunde: die Nachbarskinder Tommy und Annika.
Bild: Imago Images

Ebenso wie Maria Persson, die einst so schüchterne wie naive Annika, die mit 21 Jahren der Liebe wegen nach Mallorca zog. Sie arbeitete als Altenpflegerin auf der Insel, betrieb eine eigene Bar. Und hat gerade wieder Schlagzeilen gemacht. „Jetzt kann sich Pippis Annika die rettende OP leisten“, schrieb die Bild-Zeitung über Maria Persson, die seit sieben Jahren wegen einer Arthrose im Knie arbeitsunfähig ist.

Der Hintergrund: Nachdem bekannt geworden war, dass die drei Helden unserer Kindheit nichts verdient hatten an den „Pippi“-Filmen, sammelten zwei niederländische Fans Spenden für ihre Helden von einst.

k15114384.jpg
10 Bilder
Pippi Langstrumpf, Kevin und Co.: Was wurde aus den Kinderstars?
Bild: dpa
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren