Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kanu-Unfall: Zwei Mitglieder des Kennedy-Clans gelten als vermisst

USA

04.04.2020

Kanu-Unfall: Zwei Mitglieder des Kennedy-Clans gelten als vermisst

Nach einem Kanu-Unfall in der Chesapeake Bay werden zwei Mitglieder der Kennedy-Familie vermisst. Die Bucht liegt am Atlantik zwischen den US-Bundestaaten Maryland und Virginia.
Bild: Jim Lo Scalzo/EPA, dpa (Archiv)

Nach einem Kanu-Unfall in der Chesapeake Bay werden zwei Mitglieder der Kennedy-Familie vermisst. Die US-Küstenwache sucht nach den Vermissten.

Zwei Mitglieder der Kennedy-Familie in den USA gelten nach einem Kanu-Unfall als vermisst. Es handle sich um Maeve Kennedy McKean (40), eine Enkelin von US-Senator Robert F. Kennedy, und ihren acht Jahre alten Sohn Gideon, teilte der Gouverneur des US-Bundesstaates Maryland, Larry Hogan, bei einer Pressekonferenz am Freitag (Ortszeit) mit.

Die beiden seien seit dem Unglück am Donnerstag in der Chesapeake Bay nicht mehr gesehen worden. Die Bucht ist an der Atlantikküste der Bundesstaaten Maryland und Virginia gelegen.

US-Küstenwache sucht nach den vermissten Kennedys

Die US-Küstenwache teilte mit, zwei Menschen in einem Kanu seien 16 Kilometer südlich der Stadt Annapolis gesichtet worden. Sie hätten versucht, die Küste zu erreichen, seien aber später nicht mehr zu sehen gewesen. Hogan teilte mit, dass die Küstenwache und zahlreiche weitere Einsatzkräfte nach den Vermissten suchten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren