Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kein Geld für Winterreifen: Porsche-Fahrer strandet auf Autobahn

Nordrhein-Westfalen

08.02.2021

Kein Geld für Winterreifen: Porsche-Fahrer strandet auf Autobahn

Ein Porsche-Fahrer ist auf der A2 bei Hamm im Schnee stecken geblieben, da er sich keine Winterreifen leisten konnte.
Foto: Sylvain Thizi, /AFP/dpa (Symbolbild)

Im Schneematsch auf der A2 ist ein Autofahrer mit seinem Porsche stecken geblieben. Der Grund: Er konnte sich die Winterreifen für sein Luxusgefährt nicht leisten.

"Ein Hinweis auf die Winterreifenpflicht sollte eigentlich überflüssig sein", schreibt die Polizei Dortmund in ihrem Pressebericht, nachdem ein starker Wintereinbruch am Wochenende Teile Deutschlands lahmgelegt hat. Einem Porsche-Fahrer hätte es aber gut getan, diese Ratschlag noch einmal zu hören, bevor er in der Nacht zu Sonntag mit seinem Gefährt aufbrach: Denn bei Eis, Schnee und Schneematsch blieb er mitten auf der A2 bei Hamm stecken - weil er nur auf der Vorderachse Winterreifen aufgezogen hatte.

Porsche-Fahrer kann sich keine Winterreifen leisten

Die kuriose Begründung des Porsche-Fahrers: Er könne sich Winterreifen auf beiden Achsen nicht leisten. Die Polizei Dortmund schreibt dazu nur: "Abgesehen von der Winterreifenpflicht und den finanziellen Problemen des Porsche-Fahrers: Ein Unfall kann nicht nur teurer werden, sondern auch schlimme Folgen für Leib und Leben haben." (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

09.02.2021

Typisch für die heutige Zeit. Mehr Schein als Sein und Schulden bis über beide Ohren.

Permalink
08.02.2021

Sicher fließt er jetzt in der Statistik als Corona Opfer ein! Weil er sich wegen des Verdienstausfalls durch den Lockdown keine Winterreifen mehr leisten konnte! Viele Bürger neu Europäische Länder oder Clan Mitglieder hätten das Problem anders gelöst.
Wenn alle Leasing Kfz und Finanzierten Autos einmal in der Stunde Hupen würden, könnten wir es in manchen Gegenden vor Lärm nicht mehr aushalten.

Permalink
08.02.2021

Man könnte ja in den Sozialen Hetzwerken eine Sammlung organisieren für den Armen...

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren