1. Startseite
  2. Panorama
  3. Neuseelands "Stille Stunde" im Supermarkt gibt es hier schon lange

Einkaufen

10.10.2019

Neuseelands "Stille Stunde" im Supermarkt gibt es hier schon lange

Die Musikberieselung im Supermarkt soll die Kunden zum Konsum verführen.
Bild: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbol)

Eigentlich soll die Musikberieselung im Supermarkt die Kunden zum Konsum verführen. Doch Einkaufen ohne Begleitmusik lohnt sich.

Mit der Berieselung durch Hintergrundmusik wollen Supermärkte, Kaufhäuser und Restaurants uns eigentlich zu mehr Konsum verführen. Dass das nicht nur nervig sein, sondern auch negativen Einfluss auf den Blutdruck haben kann, ist bekannt. Eine neuseeländische Supermarktkette geht deshalb nun den umgekehrten Weg.

Statt Musikgedudel und grellem Licht will man dort mit einer "Stillen Stunde" Kunden verwöhnen. Von Ende Oktober an werden alle Filialen der Kette "Countdown" jeden Mittwoch eine Stunde lang das Radio ausschalten und das Licht dämpfen. Zudem werde es außer in Notfällen in diesem Zeitraum keine Lautsprecheransagen geben.

In Deutschland wehrt sich ein Verein gegen die Musikberieselung

Wie wohltuend Stille sein kann, hat man natürlich auch in Deutschland schon erkannt. Der Verein "LautsprecherAUS!" etwa wehrt sich bereits seit geraumer Zeit gegen die "allgegenwärtige Musikberieselung". Er wird von Prominenten wie den Schauspielern Dieter Hallervorden und Thekla Carola Wied unterstützt und fordert die "Anerkennung des Rechts auf Ruhe im öffentlichen Raum", zu dem nach Ansicht des Vereins auch Geschäfte, Hotels und Arztpraxen zählen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nicht für alle Menschen ist die Musik Hintergrundrauschen

Die Initiative in Neuseeland ging übrigens von einem Mitarbeiter mit einem autistischen Kind aus. Das hängt damit zusammen, dass autistische Menschen ungewöhnlich auf Berührung, Geruch, Geräusche, Sehenswürdigkeiten, Geschmack und Gefühle reagieren. So ist es möglich, dass sie auf die permanente Beschallung durch Musik überreagieren.

Dass das Verkaufen ganz ohne akustische Berieselung auch so prima funktionieren kann, demonstrieren seit Jahren die erfolgreichsten deutschen Discounter. Aldi und Lidl setzen seit jeher auf die Wirkung der Ruhe beim Einkaufen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren