Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Promi Big Brother" am 28.8.20: Katy Bähm im Porträt

Sat.1

28.08.2020

"Promi Big Brother" am 28.8.20: Katy Bähm im Porträt

Katy Bähm war als Kandidatin in der neuen Staffel von "Promi Big Brother" 2020 dabei. Wir stellen Ihnen die Drag-Queen im Porträt vor.

"Promi Big Brother" 2020 ist am 7. August 2020, in eine neue Runde gegangen. Auch dieses Jahr sind etliche C-Promis in den Container eingezogen, um sich vom "Großen Bruder" und den Zuschauern 24/7 überwachen zu lassen.

Auch die Drag-Queen Katy Bähm war dieses Jahr als Kandidatin dabei, was erst kurz vor dem Staffel-Start von Sat.1 bestätigt wurde. Hier stellen wir Ihnen die Kandidatin genauer im Porträt vor.

"Promi Big Brother" bei Sat.1: Katy Bähm im Porträt

Katy Bähm wurde mit dem bürgerlichen Namen Burak Bildik geboren. Die Drag-Queen hat einen türkischen und muslimischen Hintergrund, ist 26 Jahre alt und wohnt aktuell in Berlin.

Bekannt wurde Katy Bähm durch ihre Teilnahme an der ProSieben-Sendung "Queen of Drags" von Heidi Klum. Die Sendung brachte Katy jedoch nur mäßigen Erfolg: Nach der vierten Ausgabe unter dem Motto „Divas and Icons“ war Schluss und sie musste als Letztplatzierte die Heimreise antreten.

"Promi Big Brother" 2020: Katy Bähm vertreibt online Perücken

Ihre Liebe zur Verkleidung entdeckte Katy Bähm beim Karneval: Sie verwandelte sich in Sängerin Lady Gaga und hielt auch außerhalb der närrischen Zeit an der Verwandlungskunst fest. Mittlerweile hat sich Katy Bähm als feste Größe in der Drag-Szene etabliert. Außerdem verkauft die 26-Jährige in ihrem eigenen Online-Shop "Bähm Bähm Wigs" Perrücken und ist als erfolgreiche DJane tätig.

Auch als Influencerin ist Katy Bähm erfolgreich: Mit nahezu 100.000 Followern kann sich die Drag-Queen mittlerweile zu den nationalen Instagram-Berühmtheiten zählen. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren