Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Stromausfall hüllt Queen in Dunkelheit

06.07.2010

Stromausfall hüllt Queen in Dunkelheit

Stromausfall hüllt Queen in Dunkelheit
Bild: DPA

Toronto/New York/London (dpa) - Ein großer Stromausfall hat die britische Königin Elizabeth II und Prinz Philip zum Abschluss ihres Besuches in Kanada in Dunkelheit gehüllt.

Durch den Brand eines Transformators brach die Elektrizitätsversorgung in Toronto am Montagabend plötzlich zusammen. Betroffen waren etwa 240 000 Einwohner und Besucher der Wirtschaftsmetropole, unter ihnen die Queen und ihr Ehemann, hieß es in kanadischen Medien.

Die Monarchin und Prinz Philip waren zu einem Staatsbankett mit 380 Gästen im Fairmont Royal York Hotel geladen. Es trafen gerade die ersten Gäste ein, als es auf einen Schlag stockfinster wurde. Nach kurzer Zeit sprang der Notgenerator an und brachte schwaches Licht in Säle und Korridore. Der kanadische Fernsehsender CTV berichtete, dass das Hotel nach etwa 15 Minuten wieder am Netz gewesen sei.

Die Queen erschien zum Galadinner auf Einladung des kanadischen Premiers Stephen Harper in einem "recycelten" Abendkleid, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Sie habe das Kleid bereits im Herbst bei einem Staatsbankett in Trinidad und Tobago getragen, erinnerte die Agentur. Statt der Wappentiere des karibischen Inselstaates trug sie jetzt jedoch Ahornblätter aus Kristallen auf den Ärmeln - ein Tribut an Kanada, dessen Landesbaum der Ahorn ist.

Toronto ist ebenso wie New York, Washington und andere Städte im Osten Nordamerikas seit Tagen von einer Hitzewelle mit Temperaturen von über 30 bis knapp 40 Grad Celsius betroffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren