1. Startseite
  2. Panorama
  3. Thomas Gottschalk präsentiert Doku über Stephen King

Stephen King

18.08.2014

Thomas Gottschalk präsentiert Doku über Stephen King

Der "Meister des Grauens": Mit zahlreichen Bestsellern gilt er als Virtuose des Horrors. Am Donnerstagabend zeigt VOX eine Doku über Stephen King.
Bild: Tobias Hase (dpa)

Dem König des Horrors auf der Spur: Am Donnerstagabend zeigt VOX die Dokumentation "Meister des Grauens - Thomas Gottschalk präsentiert Stephen King".

Er ist Autor der Extraklasse und einer der erfolgreichsten aller Zeiten: Grusel- und Horrorautor Stephen King. Seit seinem Debüt-Roman "Carrie", den er vor 40 Jahren veröffentlichte, gilt er als der Meister des Horrors. Anlässlich dieses Jubiläums widmet VOX dem Schreibvirtuosen einen ganz besonderen Abend:

Donnerstag um 20:15 Uhr: "Meister des Grauens - Thomas Gottschalk präsentiert Stephen King"

TV-Moderator Gottschalk geht in der Dokumentation "Meister des Grauens - Thomas Gottschalk präsentiert Stephen King" am Donnerstag um 20:15 Uhr der Lebensgeschichte des Autors auf den Grund. Doch damit nicht genug: Im Anschluss um 22:15 Uhr folgt die Romanverfilmung "Misery". Dann können Horror-Begeisterte genießen, wie der Autor Paul Sheldon nach einem Autounfall von seinem größten Fan vermeintlich gerettet, gefangen gehalten und schließlich lebensbedrohlich erpresst wird.

Stephen King: Der König des Horrors

Bis heute hat er unzählige Bestsellerromane veröffentlicht und insgesamt über 400 Millionen Bücher verkauft. Hollywood hat sich von ihm inspirieren lassen und seine Horror-Filmvorlagen begeistert umgesetzt. Stephen Kings Karriere begann vor genau 40 Jahren mit der Veröffentlichung von "Carrie" - obwohl er das Manuskript ursprünglich in den Müll befördert hatt. Doch entgegen seiner Erwartungen wurde die Geschichte von dem Mädchen mit den übersinnlichen Kräften sofort zum internationalen Verkaufsschlagen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ein Bestseller nach dem anderen

Darauf folgte ein Bestseller nach dem anderen: "Shining", "Misery", "The Green Mile", "Friedhof der Kuscheltiere" oder "Under the Dome" bescherten ihm internationale Höhenflüge. Sein Schreibtalent katapultierte ihn auf den Gipfel seines heutigen Erfolgs. Als König des schaurig-schönen Horrors stieg er zum Multi-Millionär auf, obwohl sein Leben von tragischen Tiefschlägen gezeichnet war. Wie kaum ein anderer lässt Stephen King persönliche Erlebnisse in seinen Büchern zum Alltags-Horror werden. Das Schreiben versteht er dabei stets als eine Art Therapiemaßnahme gegen Suchtprobleme.

Fragen über Fragen zum Phänomen Stephen King

TV-Moderator Thomas Gottschalk geht diesem Werdegang auf den Grund: Wie schafft es er damals mittellose und völlig verarmte Stephen King heute ein Millionenpublikum zu begeistern? Wie hat er den Autofall überwunden, bei dem er beinahe ums Leben kam? Wie fand er den Weg aus dem Alkoholismus und der Drogensucht? Und welche Rolle spielte dabei seine Frau Tabitha King?

In der Dokumentation kommen zahlreiche Prominente und Star-Autoren in exklusiven Interviews zu Wort - darunter Frank Schätzing, Sebastian Fitzek, Peter Kloeppel, Hardy Krüger jr. oder Else Buschheuer.

"Stephen King zieht mich auf die dunkle Seite"

Auch TV-Star Thomas Gottschalk "outet" sich als großer Fan des Bestseller-Autors: "Massenunterhaltung auf hohem Niveau ist  ja auch mein berufliches Ziel. Dass Stephen King mit seinen dunklen und furchterregenden Geschichten weltweit so großen Erfolg hat, fasziniert mich. Ich ziehe mein Publikum auf die helle Seite, Stephen King zieht mich auf die dunkle, und ich folge ihm gern."

22:15 Uhr: "Misery" von Stephen King auf VOX

Wer nach der zweistündigen Dokumentation noch nicht genug vom Horror-König hat, kann sich im Anschluss  um 22:15 Uhr auf die Romanverfilmung "Misery" freuen. Darin verunglückt Autor Paul Sheldon in einem Schneesturm. Sein größter Fan Annie Wilkes rettet ihn - und begreift die Pflege des schwer verletzten Autors als ihre höchste Pflicht und Ehre. Doch für Sheldon, der ihr zunächst dankbar ist, wendet sich das Blatt: Annie will ihn nicht mehr gehen lassen. Die Situation wird zunehmend bedrohlicher. Schließlich wird Sheldon von seiner besessenen Entführerin lebensbedrohlich erpresst: Sie fordert einen gemeinsamen Selbstmord. Da bleibt für Paul Sheldon nur noch ein Ausweg - die Flucht. ots

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren