Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Toten Hosen sagen "Alles ohne Strom"-Tournee komplett ab

Musik

20.05.2020

Toten Hosen sagen "Alles ohne Strom"-Tournee komplett ab

Die geplante Tournee der Toten Hosen fällt wegen der Corona-Pandemie aus.
Bild: Sven Hoppe, dpa

Wegen der Corona-Pandemie sollte die "Alles ohne Strom"-Tournee der Toten Hosen zunächst auf 2021 verschoben werden. Nun ist klar, dass auch daraus nichts wird.

Die Toten Hosen haben ihre "Alles ohne Strom"-Tournee komplett abgesagt. Inzwischen sei klar, dass ein Nachholen der Tournee 2021 an organisatorischen Gründen scheitere, teilte die Band am Mittwoch in Düsseldorf mit. "Wir haben alle Optionen geprüft. Die Enttäuschung über diese Erkenntnis ist bei uns riesengroß", so die Band. Ursprünglich sollte die Tour in diesem Jahr stattfinden, dann war sie wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben worden. 

Die Toten Hosen planten eine Akustik-Tournee

Die Toten Hosen wollten mit einer Reihe von Gastmusikern im Big-Band-Format auf Akustik-Tournee gehen. "Letztendlich haben wir das ganze Akustikalbum ja nur als Wegbereiter für dieses Abenteuer eingespielt. Es tut uns Leid für alle, die sich so sehr darauf gefreut haben wie wir", teilte die Düsseldorfer Punkrockband weiter mit. "Lasst uns hoffen, dass wir alle diese seltsame Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen möglichst bald durchgestanden haben."

Bereits gekaufte Tickets würden ab dem 15. Juni erstattet, in der Schweiz und Österreich ab dem 30. Juni - ausschließlich von den Stellen, von denen sie erworben wurden. Wer Tickets online gekauft habe, müsse selber nichts unternehmen, die Vorverkaufsstellen werden sich automatisch mit den Käufern in Verbindung setzen. (dpa)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren: Schauspieler Armin Rohde: "Ich bin für eine Cannabis-Freigabe"

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren