Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Treadstone": Folgen, Handlung, Schauspieler im Cast

Amazon Prime

24.01.2020

"Treadstone": Folgen, Handlung, Schauspieler im Cast

"Treadstone": Start der Serie am 10.1.2020. Folgen, Handlung, Schauspieler, Stream. Jeremy Irvine spielt eine der Hauptrollen.
Foto: epa, dpa

"Treadstone" ist seit dem 10.1.2020 bei Amazon als Stream am Start. Hier finden Sie Infos zur Handlung, den Folgen und den Schauspielern. Auch die Meinung der Kritk und einen Trailer bieten wir an.

Mehr Serien: Neu im Januar 2020: Serien auf Netflix, Amazon Prime Video und Sky Ticket.

"Treadstone" ist eine US-amerikanische Action-Drama TV-Serie. Der Streaming-Anbieter Amazon Prime Video hat sie online zur Verfügung gerstellt. Wir informieren Sie über den Start-Termin, die Handlung, die Besetzung und die Meinung der Kritik. Am Schluss finden Sie auch noch einen Trailer.

"Treadstone": Seit wann ist die Serie bei Amazon als Stream verfügbar?

Amazon Prime Video hat den Start der Serie "Treadstone" auf den 10. Januar 2020 gelegt.

Handlung: Worum geht es in den Folgen von "Treadstone"?

Die Serie "Treadstone" ist ein Spin-Off zur Welt des Jason Bourne, des letzten überlebenden Agenten des gleichnamigen Geheimprogramms. Darin geht es um die Entstehungsgeschichte des Black-Ops-Programm der CIA. Im Mittelpunkt der Serie stehen die Teilnehmer des Projekts, bei dem die Agenten in nahezu unaufhaltbare, fast schon übermenschliche Killer verwandelt werden.

Der Schwerpunkt liegt auf mehreren Agenten, die rund um den Erdball auf mysteriöse Weise "geweckt" werden, um ihre tödlichen Missionen angehen zu können. Durch die Filmreihe mit Matt Damon wissen die Fans, dass auch Jason Bourne einer der Teilnehmer des Treadstone-Programms war.

Besetzung: Welche Schauspieler gehören zum Cast von "Treadstone"?

  • J. Randolph Bentley (Jeremy Irvine) ist ein Spion, der von der CIA beauftragt wurde, ein wichtiges Ziel aus dem Weg zu räumen.
  • Doug McKenna (Brian J. Smith) ist ein amerikanischer Arbeiter auf einer Ölbohrinsel, der plötzlich ein Geheimnis über sich selbst erfährt.
  • Mr. Edwards (Omar Metwally) ist ein CIA-Agent, der sich jahrelang auf die Undercover-Mission vorbereitet hat und eine hervorragende Ausbildung bekommen hat.
  • Tara Coleman (Tracy Ifeachor) ist eine investigative Journalistin, die ihre Karriere beendet hat, nachdem es für sie bei einer Recherche zu brenzlig geworden war.
  • SoYun (Han Hyo-joo) muss eine schwierige Entscheidungen treffen, nachdem sie etwas aus ihrer Vergangenheit erfahren hat.
  • Petra (Gabrielle Scharnitzky) ist eine nicht besonders zurückhaltende russische Patriotin, die ihr Leben voll in den Dienst ihres Landes gestellt hat.
  • Young Petra (Emilia Schüle), eine junge russische KGB-Agentin schreckt ebenfalls vor nichts zurück, wenn es ihrem Heimatland dient.
  • Ellen Becker (Michelle Forbes) ist eine erfahrene CIA-Veteranin. Sie versucht, die Anforderungen von Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen.

Federführend für die neue Serie ist Autor Tim Kring, der unter anderem auch die Serie "Heroes" entwickelte.

Kritiken zu "Treadstone": Was sagen die Rezensenten zur Amazon-Serie?

Die Online-Plattform serienjunkies.de  hat sich folgendermaßen zur Pilotfolge von "Treadstone" geäußert:

" 'Treadstone' erinnert mit seiner grauen und tristen Farbpalette, die die Serie unmissverständlich in der realen Welt platzieren soll, an The Americans, allerdings ohne ihre psychologische Tiefe zu erreichen. Das liegt vor allem an den vielen Charakteren und den ausgedehnten Actionsequenzen. Man darf gespannt sein, ob 'Treadstone' im weiteren Verlauf noch stärker zur Actionserie wird oder, ob sie eher eine Dramaserie sein will. Erfreulich ist, dass die Figuren in den verschiedenen Ländern auch jeweils die Landessprache sprechen und sich nicht alle auf Englisch unterhalten. Die Untertitel, von denen es in der ersten Episode reichlich gibt, sind nicht einfach am unteren Bildrand platziert, sondern fügen sich die meiste Zeit natürlich in die Szene ein. Wenn eine Person redet, ist der Untertitel neben ihrem Kopf platziert, damit der Zuschauer beim Lesen nicht die Reaktion der Figur verpasst. Leider ist die Platzierung dennoch nicht immer ausreichend durchdacht und führt beim Schauen hin und wieder zu Irritationen.

Der globale Ansatz von 'Treadstone' ist auf jeden Fall vielversprechend und hebt die Serie von anderen Actionserien ab, besonders die Wahl von Nordkorea als Schauplatz ist erfrischend. Ob dieses Potential aber auch in seiner Gänze ausgenutzt wird oder ob sich die Macher in ihrer Figurenmasse verlieren, muss der Rest der Staffel zeigen." (AZ)

Trailer zu "Treadstone"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren