Newsticker

Corona-Krise: EU-Finanzminister einigen sich auf 500-Milliarden-Wirtschaftspaket
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Unorthodox": Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer

Netflix

03.04.2020

"Unorthodox": Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer

Auf Netflix zu sehen: Staffel 1 von "Unorthodox". Infos rund um Start, Folgen, Handlung, Schauspieler und Trailer gibt es hier.
Bild: Alexander Heinl, dpa (Symbolbild)

Die neue Serie "Unorthodox" ist bei Netflix erschienen. Alle Infos rund um Start, Folgen, Handlung, Cast und Trailer finden Sie hier in der Übersicht.

Die Serie "Unorthodox" ist nun auf Netflix zu sehen. Hier präsentieren wir Ihnen alle Infos zu Start, Folgen, Handlung, Besetzung und Trailer auf einen Blick.

"Unorthodox": Start und Folgen auf Netflix

Netflix hat die Serie am 26. März veröffentlicht. Der Streaming-Dienst kann laut Angaben des Anbieters 30 Tage lang gratis getestet werden, danach kostet ein Abo zwischen 7,99 und 15,99 Euro pro Monat.

Wie viele Folgen Staffel 1 der neuen Serie "Unorthodox" umfassen wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

"Unorthodox": Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer

Handlung von "Unorthodox", Staffel 1: Worum geht es in der Netflix-Serie?

Die Handlung der Serie "Unorthodox" basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Deborah Feldman. Es geht um die Geschichte eines Mädchen, das seine radikalisierte Erziehung ablehnt und seine Heimat verlässt, um ein neues Leben zu beginnen. In Berlin lernt sie Stück für Stück die Welt, sich selbst und die dunklen Pfade kennen, die sie auf die Spur der gefährlichen Vergangenheit ihrer Familie führen..

Besetzung: Das sind die Schauspieler im Haupt-Cast von "Unorthodox":

  • Shira Haas als Esther Shapiro
  • Amit Rahav als Yakov Shapiro
  • Jeff Wilbusch als Moische Lefkovitch
  • Aaron Altaras als Robert
  • Dina Doron als Babby

Der Trailer zu Staffel 1 der Netflix-Serie "Unorthodox":

Bislang gibt es noch keinen offiziellen Trailer zu der Serie "Unorthodox". Sobald dieser erscheint, verlinken wir ihn hier. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren