1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wacken 2018: Wiederholung der Höhepunkte im Stream

Wacken-Open-Air

07.08.2018

Wacken 2018: Wiederholung der Höhepunkte im Stream

Für Metal-Fans war Wacken 2018 wieder ein Pflicht-Reisetermin.
Bild: Axel Heimken, dpa (Archivfoto)

Am Wochenende fand das Wacken-Open-Air-Festival 2018 im norddeutschen Wacken statt. Festival verpasst? Die Highlights gibt es noch im Stream zu sehen.

In der kleinen Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein findet seit 1990 das Wacken Open Air W:O:A statt, das sich mittlerweile zu einem der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt entwickelt hat. 2018 fand das Festival vom 2. bis 4. August statt. Erste Konzerte gab es bereits am Mittwoch, 1. August, zu hören.

Als Highlights in diesem Jahr galten die Konzerte von Nightwish, In Flames, Arch Enemy, Die Apokalyptischen Reiter und In Extremo. Auch Comedian Otto Waalkes kam mit den "Friesenjungs" nach Wacken - er spielte am Freitag um 0.15 Uhr.

Die Karten für das Festival waren schnell ausverkauft. Wer trotzdem dabei sein wollte, konnte das Wacken Open Air 2018 in Ausschnitten bei 3sat oder im Livestream der Deutschen Telekom verfolgen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wacken Open Air 2018: Höhepunkte als Wiederholung

Wie bereits im vergangenen Jahr gab es das Metal-Festival im 360-Grad-Livestream der Deutschen Telekom zu sehen. Dieser war über die Homepage www.magenta-musik-360.de oder über die dazugehörige App zu erreichen. Er läuft auch über EntertainTV. Sie haben das Festival verpasst? Ausschnitte und Highlights lassen sich weiterhin auf der Seite ansehen.

Bei dem Live-Stream kamen mehrere 360-Grad und zahlreiche HD-Kameras zum Einsatz, was laut Telekom ein Mittendrin-Gefühl vermitteln sollte. Gezeigt wurden Konzerte der beiden Hauptbühnen - also der Harder- und Faster-Stages.

3sat übertrug die Top-Acts des Festivals am Samstag, 4. August, von 20.15 Uhr bis 00.15 Uhr sogar live im Fernsehen. Es moderierten Markus Kavka und Rainer Maria Jilg. Hier lässt sich die Sendung nachsehen. Außerdem betreibt das Wacken einen eigenen Youtube-Kanal mit zahlreichen Videos.

Wacken-Festival 2018 zum Nachschmecken: Line-Up und Programm

Besonders interessant waren für die meisten Zuschauer die Bands auf den beiden Hauptbühnen, der Harder- und der Faster-Stage. Das Programm im Überblick, wie es die Wacken-Organisatoren veröffentlicht haben:

Donnerstag "Faster":

  • 14.30-15.30 Uhr Dokken
  • 17.15-18.50 Uhr Dirkschneider
  • 20.45-22.00 Uhr Danzig

Donnerstag "Harder":

  • 13.30-14.15 Uhr Skyline
  • 15.45-16.45 Uhr Vince Neil
  • 19.15-20.30 Uhr Behemoth
  • 22.30-00.00 Uhr Judas Priest

Donnerstag "Louder":

  • 14.30-15.30 Uhr Tremonti
  • 17.15-18.50 Uhr Oomph!
  • 20.45-22.00 Uhr Hatebreed

Freitag "Faster":

  • 11.00-12.05 Uhr Thundermother
  • 13.25-14.25 Uhr Amorphis
  • 15.45-16.45 Uhr Epica
  • 18.05-19.05 Uhr Children of Bodom
  • 21.00-22.15 Uhr Nightwish
  • 00.15-01.30 Uhr In Flames

Freitag "Harder":

  • 12.15-13.15 Uhr Cannibal Corpse
  • 14.35-15.35 Uhr Korpiklaani
  • 16.55-17.55 Uhr Schandmaul
  • 19.15-20.45 Uhr Doro
  • 22.30-00.00 Uhr Running Wild
  • 01.45-03.00 Ghost

Freitag "Louder":

  • 11.00-12.05 Uhr Amaranthe
  • 13.25-14.25 Uhr Dark Tranquillity
  • 15.45-16.45 Uhr Mr. Big
  • 18.05-19.05 Uhr 2Cellos
  • 21.00-22.15 Uhr Clawfinger
  • 00.15-01.30 Uhr Otto & Die Friesenjungs

Samstag "Faster":

  • 12.00-13.00 Uhr Betontod
  • 14.30-15.30 Uhr Alestorm
  • 17.00-18.15 Uhr Gojira
  • 20.00-21.15 Uhr Arch Enemy
  • 00.15-01.30 Uhr Dimmu Borgir

Samstag "Harder":

  • 13.15-14.15 Uhr Wintersun
  • 15.45-16.45 Uhr Skindred
  • 18.30-19.45 Uhr Steel Panther
  • 21.30-00.00 Uhr Helloween-Pumpkins United
  • 01.35-01.40 Uhr Promoters Farewell & Thanks
  • 01.40-02.55 Uhr In Extremo
  • 02.55-03.00 Uhr Outro

Samstag "Louder":

  • 12.00-13.00 Riot V
  • 14.30-15.30 Uhr Knorkator
  • 17.00-18.15 Uhr Die Apokalyptischen Reiter
  • 20.00-21.15 Uhr Ensiferum
  • 00.15-01.30 Uhr Eskimo Callboy

Das vollständige Line-Up finden Sie hier. (AZ)

Eindrücke zum Wacken-Festival können Sie in diesem Live-Blog unserer Kollegen von shz.de nachlesen:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren