Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Wann ist Weltblutspendetag? Alle Infos zu Datum und Bedeutung

Weltblutspendetag
14.06.2021

Wann ist Weltblutspendetag? Datum und Bedeutung

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Mehr zu Datum und Bedeutung - hier.
Foto: Sabine Schaa-Schilbach

Weltblutspendetag: Mitte Juni wird einer lebenswichtigen Tat - dem Blutspenden - besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Mehr zu Datum und Bedeutung lesen Sie hier.

Weltblutspendetag: Jeder kann in die Situation kommen, auf eine Blutspende angewiesen zu sein. Sei es wegen einer Krankheit, eines Unfalls oder aus anderen Gründen. Doch der Bedarf an Blutkonserven kann nur gedeckt werden, wenn genügend Menschen sich bereit erklären, regelmäßig Blut oder Blutplasma spenden zu gehen. Damit dies nicht in Vergessenheit gerät, wurde 2004 der Weltblutspendetag ins Leben gerufen.

Wann ist der Weltblutspendetag? Alles über Datum und Bedeutung des Weltblutspendetags erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Datum: Wann findet der Weltblutspendetag statt?

Der Weltblutspendetag, in Deutschland manchmal auch Weltblutspendertag genannt, - oder auf englisch World Blood Donor Day - wird jedes Jahr am 14. Juni begangen. Er steht jeweils unter einem bestimmten Motto, das von der Weltgesundheitsorganisation festgegelegt wird.

Hier eine Übersicht der letzten Jahre:

  • 2021: Spende Blut und halte die Welt am Laufen.
  • 2020: Sicheres Blut rettet Leben.
  • 2019: Sicheres Blut für alle.
  • 2018: Sei für jemand anderen da. Spende Blut. Teile Leben.
  • 2017: Was kannst du tun? Spende Blut. Spende jetzt. Spende regelmäßig.
  • 2016: Blut verbindet uns. Teile Leben, spende Blut.
  • 2015: Deine Blutspende rettet Leben – Danke

Weltblutspendetag im Juni: Was ist die Bedeutung?

Der 14. Juni als Datum für den Weltblutspendetag geht auf Karl Landsteiner zurück, der am 14. Juni 1868 geboren wurde. Landsteiner gilt als der Entdecker der Blutgruppen, wofür er 1930 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhielt. Er war ein österreichisch-amerikanischer Pathologe, Hämatologe und Serologe. Landsteiner starb 1943.

Der Gedenktag wurde im Jahr 2004 von diesen vier internationalen Organisationen ausgerufen: Weltgesundheitsorganisation (WHO), Internationale Organisation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, International Society of Blood Transfusion und International Federation of Blood Donor Organizations. Sie alle setzen sich für sicheres Blut auf Basis freiwilliger Blutspenden ein.

Am Weltblutspendetag sollen Menschen motiviert und daran erinnert werden, Gutes zu tun, indem sie regelmäßig Blut spenden gehen. Außerdem wird auf die zentrale Bedeutung dieser guten Tat hingewiesen. Denn eine ausreichende Menge an sicherem Blut ist für die Gesundheitsversorgung unabdingbar und kann Leben retten. Das Bewusstsein hierfür soll durch den 14. Juni gesteigert werden.

14. Juni: Wer kann Blut spenden?

Blutspender in Deutschland müssen grundsätzlich zwischen 18 und 68 Jahre alt sein. Bei älteren Spendenwilligen kann dies nach ärztlicher Entscheidung ebenfalls möglich sein. Wer gesund und fit ist, kann grundsätzlich Blut spenden - ob in vielen Krankenhäusern, beim Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes oder bei kommunalen und privaten Blutspendezentren.

Benötigt werden Blutspenden beispielsweise bei bzw. nach Geburten, größeren Operationen oder schweren Unfällen. Manche Empfänger erhalten Vollblutspenden, andere brauchen hingegen nur einzelne Blutbestandteile, zum Beispiel Erythrozyten (rote Blutkörperchen), Thrombozyten (Blutplättchen), Blutplasma oder Stammzellen. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren: Blutspende-Verbot für Homosexuelle: "Nicht zeitgemäß"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren