Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Zaubershow auf Pro7: "Farids Magische 13" heute: Der Magier im Porträt

Zaubershow auf Pro7
03.09.2019

"Farids Magische 13" heute: Der Magier im Porträt

Der Magier Farid hat mit "Farids Magische 13" seine eigene Zaubershow auf ProSieben erhalten. In diesem Porträt lesen Sie mehr über ihn.
Foto: ProSieben

In "Farids Magische 13" zeigt der Zauberer seine Lieblingstricks. Aber wer ist der deutsche Zauberkünstler eigentlich? Wir stellen Ihnen den Magier näher vor.

Bei "Farids Magische 13" empfängt der Magier in jeder Folge andere prominente Gäste und führt außerdem durch seine liebsten Zaubertricks aus aller Welt. Was genau Sie in der Show erwartet und mehr zur heutigen Sendung erfahren Sie hier: "Farids Magische 13" Heute Folge 3 live im TV und Stream. Doch wer ist der deutsche Zauberer eigentlich? Einen seiner ersten großen Auftritte im Fernsehen hatte Farid 2008 bei "Next Uri Geller". Hier stellen wir Ihnen den 38-Jährigen näher vor.

Farid wurde 1981 im nordrhein-westfälischen Hagen geboren, seine Familie stammt aus dem Iran. Nach dem Abitur studierte er zunächst Jura an der Universität Bochum, machte dort allerdings keinen Abschluss – er brach vorzeitig ab. Mit der Zauberei kam er zum ersten Mal durch seinen persischen Großvater in Berührung.

Seine ersten Bühnenerfahrungen machte er schon mit 15 Jahren. "Mein Ziel ist es, das Publikum mit meiner Kunst zu berühren", sagt Farid über sich selbst. "Ich will jeden einzelnen Zuschauer mitnehmen auf eine kleine Reise, auf der er seine Sorgen für ein paar Momente vergessen kann und vielleicht für einen Augenblick wieder zum staunenden Kind wird." Er ist ein Magier der leisen Töne, der während seiner Shows eine besondere Nähe zum Publikum aufbaut.

Porträt: So lief die Karriere des Magiers Farid von "Farids Magische 13":

Der deutsch-iranische Zauberkünstler Farid wurde 2007 von Sony BMG als Magier unter Vertrag genommen. Bekannt wurde er 2008 vor allem durch seine Teilnahme an der ersten Staffel der - im Gewand einer Mystery-Sendung daherkommenden - Castingshow "The next Uri Geller" auf ProSieben , bei der er es auf den zweiten Platz schaffte. Später folgten verschiedene Auftritte als Talkshowgast in Sendungen wie TV total (ProSieben), Johannes B. Kerner, Markus Lanz (beide ZDF), Krömer - Die internationale Show (ARD) oder Inas Nacht (NDR).

Farid im Portät: Der Magier hat schon vor "Farids Magische 13" im TV gezaubert

Nach seinen Talkshow-Auftritten erschien Farid hauptsächlich in eigener Sache im Fernsehen: Als Illusionisten und Täuschungskünstler konnte man ihn den Shows "Streetmagic" (ProSieben) oder "Mystified" (MTV) erleben.

2011 tourte er mit "Inside Magic – Werde Teil der Show" durch ganz Deutschland und war Special Guest der Castingshow "Das Supertalent" auf RTL. Seit Januar 2018 moderiert er eine eigene Sendung auf Sky.

Auch als Autor von Spielen und Büchern hat Farid schon gearbeitet: Im Verlag Kosmos erschien 2011 der Trickkasten "Farid - Seine coolsten Zaubertricks", 2012 kam dann das Buch "Du durchschaust mich nicht – Das Geheimnis der Magie" im Verlag Droemer Knaur. (AZ)

Hier finden Sie Näheres zu Farids neuer Show auf ProSieben: "Farids Magische 13" live im TV und Stream

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.08.2019

Ein durchaus sympathischer Moderator, der faszinierende Kollegen vorstellt. Seinen eigenen Trick auf Nummer eins zu setzen verspielt fast sämtliche Zuneigungen bei mir. Man nimmt es dem Magier nicht ab, dass er in Todesgefahr schwebt, wenn er sich dabei über Schlüssel unterhält. Warum nicht einfach Kollegen vorstellen und selbst ein paar Effekte vorführen? Sehr schön faszinierende Zauberer aus Gegenwart und Vergangenheit vorgestellt. Ohne das Einfügen der eigenen Tricks in das Ranking ist es vielleicht weniger spannend, dafür harmonischer und poetischer.

Permalink