Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj stellt Landsleute auf harten Winter ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Corona-Hilfen-Betrug: Bundesweite Razzia am Dienstagmorgen

Durchsuchungen
22.11.2022

Bundesweite Razzia wegen Betrugs bei Corona-Hilfen am Dienstagmorgen

Am Dienstagmorgen ist es zu einer bundesweiten Razzia gekommen.
Foto: Fernando Gutierrez-Juarez, dpa (Symbolbild)

Bundesweite Razzia im Zuge von Corona-Hilfen-Betrug: Bei Durchsuchungen am Dienstagmorgen sollen sich Ermittler auf eine bestimmte Gruppe konzentriert haben.

Am Dienstagmorgen kam es in ganz Deutschland zu Durchsuchungen im Zuge des Verdachts wegen Betrugs bei Corona-Hilfen. Die bundesweite Razzia fand offenbar in Berlin ihren Höhepunkt. In der Hauptstadt wurden alleine 59 Objekte durchsucht, unter anderem im Ortsteil Wedding. Doch auch in Nordrhein-Westfalen lag ein Schwerpunkt der Ermittlerinnen und Ermittler, die sich womöglich auf eine bestimmte Gruppe von Verdächtigen konzentrierte.

Corona-Hilfe-Razzia soll auf Gruppe von Islamisten abzielen

Der bundesweite Einsatz soll sich nach Informationen der Bild gegen eine Gruppe von Islamisten gerichtet haben. Sie stellen demnach Verdächtige beim Vorwurf des Subventionsbetrugs rund um Corona-Hilfen dar, welche sie zu Unrecht beantragt haben sollen.

Zu der Vollstreckung von Haftbefehlen soll es nicht gekommen sein. Der Einsatz dürfte unter anderem von der Ermittlungsgruppe "Krone" geführt worden sein, welche am 11. Juni 2020 vom Berliner LKA 82 ins Leben gerufen wurde. Sie ermittelt rund um die betrügerische Beantragung von Corona-Soforthilfen durch Personen, welche sich im islamistischen Spektrum befinden.

Lesen Sie dazu auch