Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schweden unterbricht Beitrittsprozess zur Nato wegen Spannungen mit Türkei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Glosse: Hochprozentiger Hüftschwung: Ex-007 Daniel Craig wirbt für Wodka

Hochprozentiger Hüftschwung: Ex-007 Daniel Craig wirbt für Wodka

Glosse Von Stefan Küpper
25.11.2022

Geschüttelt oder gerührt? Ex-James-Bond-Darsteller Daniel Craig macht jetzt in Wodka und tanzt alles aus sich heraus.

Höchste Zeit für Hochprozentiges. Die Queen? Tot. Ihr wichtigster Agent. Tot. Und Daniel Craig, treuester Mime im Auftrage Ihrer Majestät? Macht jetzt in Wodka. Der Boulevard titelt "James Blau" und fragt: Sind wir geschüttelt oder gerührt? Und man ist geneigt, mit 007 zu antworten: "Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert?" Soll der Mann doch werben, wofür er will.

Geschüttelt oder gerührt? Ex-James-Bond-Darsteller Daniel Craig macht jetzt in Wodka und tanzt alles aus sich heraus.
Video: Belvedere Vodka

Aber der Spirituosen-Spot hat es erstens in sich. Großes Kino: Weltstar als Hauptdarsteller (Craig). Weltstar und Oscargewinner als Regisseur (Taika Waititi). Nobelort als Set (das Cheval Blanc in Paris). Und zweitens hat Craig eben damals, als er zum ersten Mal den Doppel-Null-Agenten spielte, das etwas ölige Image seiner Vorgänger mit eben jenem berühmten Satz erledigt.

Craigs Wodka-Werbung: Eine charmante Korrektur seines Bond-Bildes

Die Wodka-Werbung ist nun eben genau das, eine charmante Korrektur. Zu Beginn der zweieinhalb Minuten sieht man den 54-Jährigen ganz in Weiß gekleidet auf einer Seine-Brücke, in sich gekehrt, wie ein letzter Blick auf sein Bond-Œuvre, dann dreht er sich zur Kamera, lächelt, wissend, steigt vorbei an den Fans in den Rolls-Royce, verlässt ihn auf der anderen Seite direkt, diesmal mit Lederjacke und Tank-Top gewandet und einer durchaus prolligen Kette um den Hals. Danach? Feiert er sich. Quer durchs Hotel. Die Choreografie hat JaQuel Knight ("Single Ladies", Beyoncé) gemacht und – gewollt oder nicht – Bond erinnert dabei sehr an Christopher Walken, wie er in einem nicht minder berühmten Fatboy-Slim-Video (Weapon of Choice) ein ganzes Hotel durchdanced. Auf TikTok und so putzt der ganz und gar nicht hüftsteife Craig natürlich ungemein. Applaus und Tadel in den für soziale Netzwerke üblichen Amplituden. Aufmerksamkeitsmäßig alles richtig gemacht.

Bleibt nur die eine, aber doch entscheidende Frage: Was nur würde die Queen zu all dem sagen?

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.