Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen

Augsburger Allgemeine

Stefan Küpper

Wirtschaft

Foto: Alexander Kaya

Treten Sie mit Stefan Küpper in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Stefan Küpper

Kommt das Aus für den Verbrenner 2035? Die Ampel-Regierung ist sich nicht einig.
Verbrenner-Aus

Die Ampel streitet um eine Haltung zum Verbrenner-Aus in der EU

Am Dienstag kommen in Luxemburg die EU-Umweltminister zusammen. Es geht um das Aus für den Verbrenner. Die Bundesregierung arbeitet an ihrer Haltung. Mal wieder.

Die Bundesregierung hat die zweite Stufe im Gas-Notfallplan ausgerufen. Damit rückt eine drohende Rationierung von Gas für die Industrie näher.
Gaskrise

Was bedeutet die Alarmstufe? Reicht das Gas für den Winter? Fragen und Antworten zur Gaskrise

Immer weniger russisches Gas erreicht Deutschland. Seit Donnerstag gilt nun die Alarmstufe des Notfallplanes. Was das heißt – und wie wir über den Winter kommen.

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, hat den Korridor benannt, mit dem die Gewerkschaft in die Tarifrunde gehen könnte: sieben bis acht Prozent mehr Gehalt.
Tarifverhandlungen

Wegen hoher Inflation: IG Metall fordert bis zu 8 Prozent mehr Lohn

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann gibt die Empfehlung des Vorstandes für die anstehende Tarifrunde bekannt. Die Forderung begründet er unter anderem mit der hohen Inflation.

Kommentar

Die Politik muss beim Tankrabatt nachbessern

Dass das Bundeskartellamt umfassender gegen die Ölkonzerne ermächtigt werden soll, ist ein richtiger Schritt. Aber die Verbraucher haben weder die Geduld noch das Budget, um auf die Politik zu warten.

Nutzt der Tankrabatt den Verbraucherinnen und Verbrauchern oder vor allem den Ölkonzernen? Auch am Wochenende verstummte die Diskussion nicht. Wirtschaftsminister Robert Habeck will laut „
Tankrabatt

Robert Habeck nimmt die Ölmultis ins Visier

Der Tankrabatt verpufft. Bundeswirtschaftsminister Habeck droht daher den Konzernen. Er will das Kartellrecht verschärfen. Was das bringt, sagt DIW-Präsident Marcel Fratzscher.

Die Arbeitsagenturen können Geflüchteten viele Angebote machen.
Krieg in der Ukraine

So sind die Chancen der Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt

Die von Putins Soldaten vertriebenen Menschen haben hier gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es gibt viele Jobs.

Start-ups brauchen Geldgeber, damit es aufwärtsgeht.
EU-Innovationsagenda

In Europa sind mehr Start-ups und Innovation gefragt

Bis aus einer Idee ein Unternehmen wird, braucht es Förderer. Die EU will mit ihrer Innovationsagenda die europäischen Ökosysteme besser vernetzen. Gefragt bleibt: Wagnis-Kapital.

Auf einem Smartphone-Monitor ist die App «MarineTraffic» zu sehen, die die Positionen von Frachtschiffen (grün) vor dem Hafen von Shanghai anzeigt.
Kommentar

Die Lage in der Wirtschaft bleibt angespannt

Auch wenn die Auftragsbücher der Industrie gut gefüllt sind, bleiben die Umstände für die Unternehmen doch widrig. Die Stimmung trübt sich ein. Diese Krise ist noch nicht vorbei.

Die EU hat ihre Wachstumsprognose für die Europäische Union gesenkt.
Konjunktur

Aussichten für Unternehmen in der Region trüben sich ein

Laut IHK Schwaben rechnet knapp ein Drittel der Unternehmen mit einer Verschlechterung ihrer Lage. Welche Gründe es dennoch für Optimismus gibt.

Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz spricht im Bundestag, beobachtet von Bundeskanzler Olaf Scholz.
Kommentar

Diese drei Lehren muss die Politik aus der NRW-Wahl ziehen

Das Wahlergebnis in NRW ist wie erwartet: Ohne die Grünen geht nichts im Westen. Und die SPD muss sich neu orientieren und im Bund mehr Führung wagen.