Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Düren - Wahlergebnisse für Düren, Jülich, Niederzier & Kreuzau (im Wahlkreis 90)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Düren: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Kreis Düren ihre Stimme ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Bernd Wüstneck, dpa (Symbolbild)

Wie haben die Bewohner des Kreises Düren abgestimmt? Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für Düren, Jülich, Linnich, Niederzier und Kreuzau finden Sie hier.

Die Bewohner des Kreises Düren dürfen am 26. September genau wie der Rest von Deutschland bei der Bundestagswahl 2021 ihre Stimme abgeben. Nicht alle Wahlberechtigten der Bundesrepublik machen von ihrem Stimmrecht Gebrauch - die Wahlbeteiligung in den vergangenen 20 Jahren lag immer unter 80 Prozent. Sobald am Wahltag die ersten Ergebnisse vorliegen, finden Sie die Infos in unserem Datencenter.

Die 299 Wahlkreise in Deutschland haben jeweils in etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern. So soll sichergestellt werden, dass wirklich aus allen Teilen der Bundesrepublik ein Abgeordneter als Volksvertreter im deutschen Parlament sitzt. Der Wahlkreis Düren gehört zum Regierungsbezirk von Köln und besteht insgesamt aus fünf Städten und zehn Gemeinden.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Düren

Hier finden Sie die Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021. Am Wahltag beginnen die Auszählungen der Stimmen nach der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr. Sobald die Ergebnisse vorliegen, informiert Sie unser Datencenter darüber, wie die Bewohner des Wahlkreises Düren am 26. September abgestimmt haben. Die Erststimme auf dem Stimmzettel wird auf der linken Seite vergeben und gilt einem Kandidaten, der dann per Direktmandat unmittelbar in den Bundestag gewählt wird. Auf der rechten Seite können Wahlberechtigte dann noch eine Stimme für eine Partei vergeben, die dann später entscheidend dafür ist, wie viele weitere Sitze eine Partei im Parlament bekommt.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 90 mit Jülich, Linnich, Niederzier und Kreuzau

Die meisten Wahlkreise in Deutschland setzen sich aus mehreren Gemeinden, Stadtteilen oder Landkreisen zusammensetzen. Der Wahlkreis Düren setzt sich aus insgesamt 15 Städten und Gemeinden zusammen und liegt zwischen Köln und Aachen. Der Kreis hat insgesamt 265.140 Einwohner (Stand Dezember 2020). Diese Übersicht verrät, welche Orte als Wahlkreis 90 zusammengefasst sind:

  • Düren (91.272) - in Klammern jeweils die Einwohnerzahlen (Stand Dezember 2020)
  • Heimbach (4.312)
  • Jülich (32.336)
  • Linnich (12.697)
  • Nideggen (10.155)
  • Aldenhoven (13.787)
  • Hürtgenwald (8.675)
  • Inden (7.480)
  • Kreuzau (17.422)
  • Langerwehe (14.071)
  • Merzenich (9.968)
  • Niederzier (14.154)
  • Nörvenich (10.667)
  • Titz (8.617)
  • Vettweiß (9.527)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Düren der vergangenen Wahl

Insgesamt gaben von den 199.675 Wahlberechtigten im Kreis Düren 155.595 ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 75,9 Prozent entspricht - knapp unter der durchschnittlichen bundesweiten Beteiligung von 76,2 Prozent.

Direkt in den Bundestag schickten die Menschen im Wahlkreis 90 den CDU-Politiker Thomas Rachel. Etwas über zehn Prozent weniger Stimmen erhielt der Erstunterlegene Dietmar Nietan von der SPD.

So verteilten sich die Zweitstimmen 2017 im Kreis Düren:

  • CDU: 34,9 Prozent
  • SPD: 29,2 Prozent
  • FDP: 11,4 Prozent
  • AfD: 9,6 Prozent
  • Die Linke: 5,9 Prozent
  • Grüne: 5,5 Prozent
  • Sonstige: 3,5 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.