Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Behörden: Probleme mit der Stromversorgung den ganzen Winter lang
  1. Startseite
  2. Politik
  3. ICE 3: Bahn: Neue ICE-Züge schon wieder verschoben

ICE 3
22.10.2011

Bahn: Neue ICE-Züge schon wieder verschoben

Ein ICE der Deutschen Bahn.

Die neuen Hochgeschwindigkeitszüge der Bahn (ICE3) werden wohl erst im nächsten Jahr zum Einsatz kommen. Hersteller Siemens hat die Auslieferung verschoben.

Der ICE3-Hersteller Siemens wird die von der Deutschen Bahn bestellten Hochgeschwindigkeitszüge nach einem Pressebericht noch später ausliefern als bislang erwartet. Die Bahn gehe davon aus, dass Siemens den ersten ICE3 der Baureihe 407 frühestens im Sommer 2012 ausliefern kann, berichtete das Magazin Wirtschaftswoche. Eigentlich sollten die neuen Züge noch in diesem Jahr zum Einsatz kommen.

Keine kuppelbaren ICE3-Züge

Zwar habe Siemens nun zugesagt, die Züge zumindest im Februar oder März 2012 an die Bahn zu übergeben, schrieb das Blatt. Aber diese ließen sich noch nicht wie vereinbart mit anderen ICE3-Zügen koppeln.

Es sei fraglich, ob Siemens vom Eisenbahnbundesamt rechtzeitig die Zulassung für kuppelbare Züge erhalte. Ein ICE ohne brauchbare Kupplung sei der Bahn aber zu unflexibel. Sie müsse die ICE-Züge mal in der einfachen Variante mit 200 Meter Länge nutzen können, ein andermal in der doppelten Variante mit 400 Meter Länge.

So sollte das Großprojekt Stuttgart 21, bei dem der Stuttgarter Bahnhof zu einem Tiefbahnhof umgebaut wird, ursprünglich aussehen.
13 Bilder
"Stuttgart 21" jährt sich
Foto: DPA

Das Magazin schrieb, den letzten der 16 Züge im Wert von insgesamt rund 500 Millionen Euro erwarte die Bahn ohnehin erst Ende 2013, ein Jahr später als zunächst geplant. Siemens habe sich zur Erstauslieferung nicht geäußert, jedoch bekräftigt, bis August 14 Züge ausliefern zu wollen. dapd

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.