Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Behörden: Probleme mit der Stromversorgung den ganzen Winter lang
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Natans: Iran berichtet vom Aufbau neuer Zentrifugen in Atomanlage

Natans
13.02.2013

Iran berichtet vom Aufbau neuer Zentrifugen in Atomanlage

Iran berichtet vom Aufbau neuer Zentrifugen in Atomanlage
Foto: dpa

Der Iran hat nach eigenen Angaben mit dem Aufbau von neuen Zentrifugen zur Urananreicherung in der Atomanlage Natans begonnen.

Iran berichtet vom Aufbau neuer Zentrifugen in Atomanlage Natans. Anlagen sollen Uran schneller anreichern können: Die Arbeiten hätten vor einem Monat begonnen und würden fortgesetzt, erklärte der Chef der iranischen Atombehörde, Fereidun Abbassi Dawani, am Mittwoch laut iranischen Medienberichten. Mit den neuen, leistungsfähigeren Zentrifugen solle Uran auf fünf Prozent angereichert werden.

Iran berichtet vom Aufbau neuer Zentrifugen in Atomanlage Natans

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) wurde nach eigenen Angaben am 23. Januar in einem Brief über die Pläne für den Aufbau der Anlagen informiert. In dem Schreiben wurde laut IAEA die Installation von Zentrifugen des Typs IR-2 angekündigt. Bisher nutzt der Iran in Natans Zentrifugen vom Typ IR-1, die langsamer arbeiten als die neuen Zentrifugen.

Anlagen sollen Uran schneller anreichern können

Eine IAEA-Delegation traf am Mittwochmorgen zu Gesprächen über das Atomprogramm im Iran ein, wie die Nachrichtenagentur Isna berichtete. Der Westen verdächtigt den Iran, heimlich am Bau einer Atombombe zu arbeiten. Teheran weist die Vorwürfe zurück und pocht auf sein Recht auf die friedliche Nutzung der Atomenergie. Der Iran reichert nach eigenen Angaben Uran auf fünf Prozent an, was für die Stromproduktion ausreicht, sowie auf 20 Prozent für den Betrieb eines medizinischen Forschungsreaktors. Für den Bau von Atomwaffen ist eine Anreicherung auf 90 Prozent notwendig. afp/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.