Newsticker
Kiew: Schwere Kämpfe um Stadt Lyssytschansk dauern an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Der Druck auf Verteidigungsministerin Lambrecht steigt

Der Druck auf Verteidigungsministerin Lambrecht steigt

Kommentar Von Rudi Wais
04.04.2022

Kein Mitglied aus dem Kabinett von Olaf Scholz steht so in der Kritik wie Verteidigungsministerin Christine Lambrecht. Vom Kanzler kann sie wenig Beistand erwarten.

In der Lebensplanung von Christine Lambrecht war das Verteidigungsministerium nicht vorgesehen. Innenministerin – ja, das wäre sie gerne geworden. Olaf Scholz allerdings wollte etwas anderes und hat deshalb jetzt ein Problem.

Seine Parteifreundin aus dem Hessischen ist teils durch eigenes Zutun, teils durch seit langem bekannte Defizite im Apparat zum Kristallisationspunkt für alles geworden, was schiefläuft bei den Waffenlieferungen an die Ukraine. In einer solchen Situation lassen Rücktrittsforderungen wie die von Markus Söder nicht lange auf sich warten – und mit ihrem zögerlichen Vorgehen liefert die Ministerin ihren Kritikern auch immer wieder neue Munition.

Von Olaf Scholz kann Lambrecht keine Hilfe erwarten

Deswegen aber kann der Kanzler ihr kaum den Stuhl vor die Türe stellen – er selbst ist in militärischen Fragen ja auch nicht der Entschlossenste, Zeitenwende hin, 100-Milliarden-Programm her. Auf Olaf Scholz kann Christine Lambrecht jedenfalls nur eingeschränkt zählen.

Aber wer weiß, vielleicht hat das bei ihm auch Methode. Je länger er die Ministerin im Regen stehen lässt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die irgendwann entnervt von selbst aufgibt.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.04.2022

„ Kein Mitglied aus dem Kabinett von Olaf Scholz steht so in der Kritik wie Verteidigungsministerin Christine Lambrecht”

Ich möchte ja jetzt die “Leistung” von Frau Lambrecht nicht klein reden, aber im Kabinett Scholz sitzen noch Frau Spiegel, die Ihre Zeit damit verbringt, ihr eigenes Versagen im Ahrtal vor Untersuchungsausschüssen klein zu reden, Herr Lauterbach, der als Minister “Hüh” ruft und als Twitterer “Hot”, Frau Faeser, die schon mal bei Verfassungsfeinden veröffentlicht, Herr Wissmann, der als seinen Beitrag zum 100 Mrd-Packet der Bahn Investitionsmittel streichen will oder Herr Özdemir, der es für rückständig hält, nach dem Ausfall von Liegerungen aus Ukraine und Russland die erwartbare Hungerkatastrophe durch ein Mehr an Anbaufläche in Deutschland entgegen zu wirken. Sollen die Afrika einfach Kuchen essen!

Nicht das ich Frau Lambrecht verteidigen will, die andauernd erklärt, dass sie wegen fehlender Zuständigkeit nicht liefern kann. Aber da sitzen nun mal noch viel Low-Performer im Kabinett. Aber wahrscheinlich hat sich das Land das verdient.

Permalink
05.04.2022

Die Vorgänger von Frau Lambrech waren von Guttenberg, von der Leyen, Kramp-Karrenbauer, alle CDU bzw. CSU. Alle haben die
Bundeswehr kaputtgespart. Die alternativlose BK Merkel trägt die Hauptverantwortung dafür, dass das 2 %-Ziel nicht eingehalten
wurde. Warum wird Merkel nie für ihre Fehler wie z.B. auch die Einladung an die syrischen islamischen Flüchtlinge zur Rechenschaft
gezogen, schließlich haben wir deshalb wieder eine rechtsradikale Fraktion im Bundestag, die das Volk aufhetzt.

Permalink
05.04.2022

.....von der Leyer, Karrenbauer, Lambrecht, eine Steigerung von wehrtechnischer Inkompetenz (schließt die jeweiligen Vorgesetzten mit ein).

Permalink