Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mehrere Tote bei russischen Angriffen auf Cherson und Charkiw
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Rezepte: So lecker ist Japans schneller Spaghetti-Ersatz

Rezepte
08.12.2022

So lecker ist Japans schneller Spaghetti-Ersatz

Udon-Nudeln sind schnell zubereitet und schmecken köstlich mit Kimchi und Speck.
Foto: JNTO/Nagano Prefecture, dpa

Der Koya-San ist Japans berühmter Pilgerberg. Doch statt buddhistischen Klosterspeisengibt es dieses Mal herzhafte Udon-Nudeln mit Kimchi und Speck.

In unserer Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Jede Woche ein schöner Reisemoment und ein Rezept – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice.

Japan ist hektisch und getaktet, oder? Ein Ort aber, wo die mystische Seite des Landes zu spüren ist, ist der Koya-San. Der Pilgerberg mit den vielen längst moosüberwachsenen Gräbern liegt praktischerweise auf der Strecke zwischen Tokio und Kyoto. Hier kommt man auf der anstrengenden Reise auch selbst zur Ruhe. Dem Berg wird eine besondere Kraft nachgesagt. Man lässt sich treiben und staunt: Manche Figuren tragen Häkelmützen oder sind geschminkt. 

Udon-Nudeln mit Kimchi-Nudeln und Speck.
Foto: Doris Wegner

Zutaten für Udon-Nudeln mit Kimchi und Speck. Für zwei Personen, Vorbereitung 15 Min., Garzeit 15 Min.: 15 g geräucherter durchwachsener Speck, in 1 cm große Würfel geschnitten, 1 EL gesalzene Butter, 250 g Kimchi (mit Flüssigkeit), 1 EL Gochujang (rote, koreanische Chilipaste), 4 EL Hühnerbrühe oder Brühe mit gerösteten Zwiebeln oder Wasser, 60 g Erbsen (auch tiefgekühlt), 2 TL frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer, 190 g frische oder gefrorene Udonnudeln, 2 Eier, 1 EL neutrales Öl, 1 geröstetes Nori-Blatt, in feine Streifen geschnitten, 1 EL gerösteter Sesam, 2 Frühlingszwiebeln, in dünne Streifen geschnitten.

So einfach geht das japanische Gericht:

So geht’s: Den Speck in eine große Pfanne geben und bei mittlerer bis starker Hitze braten. Erst wenn das Fett ausgetreten ist, Butter, Kimchi, Gochujang und Brühe oder Wasser hinzufügen. Zum Köcheln bringen. Die Erbsen dazugeben und mit schwarzem Pfeffer würzen.

Wasser mit etwas Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Nudeln kochen (nach Packungsanweisung), abgießen und mit kaltem Wasser gut abspülen, damit sie nicht zusammenkleben. Die Kimchi-Sauce zugeben und umrühren. Vom Herd nehmen. Falls gewünscht, nun die Spiegeleier in geschmacksneutralem Öl braten. Alternativ die Eier trennen und die Eiweiße für einen anderen Zweck einfrieren. Die Nudeln mit Nori, Sesam und Frühlingszwiebeln anrichten. Ein Eigelb oder Spiegelei auf jede Portion geben.

Lesen Sie dazu auch

Rohes Ei auf den Nudeln macht das Gericht authentisch japanisch

 Übrigens: Das rohe Ei sieht etwas authentischer aus auf den Nudeln. Bei Umrühren wird das Ei durch die Hitze der Nudeln gar, so die Autorin Pippa Middlehurst. Udon-Nudel kann man auch selbst machen. Dafür braucht man nur Salz, Mehl, Wasser und Kartoffel- oder Speisestärke. Das Geheimnis ist das lange Kneten des Teiges für 15 Minuten. Dann muss der Teig etwa eine Stunde ruhen. Die Kurzanleitung (eine ausführliche Anleitung findet sich im Buch oder im Internet): Der Teig wird drei Millimeter hoch ausgerollt, großzügig mit Stärke bestreut, dann vier bis fünf Mal gefaltet und dann wieder mit einem scharfen Messer in drei Millimeter breite Streifen geschnitten und auseinandergefaltet. Anschließend werden die Nudeln 8 bis 10 Minuten im kochenden Wasser gegart, bis sie bissfest sind

Das Rezept stammt aus dem Buch:. Pippa Middlehurst:. Ramen, Bowls und Dumplings, Über 60 Rezepte mit selbstgemachten Nudeln, Teigtaschen und anderen asiatischen Gaumenfreuden. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.