1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bunte Vögel und schicke Recyclingkunst

Aktion

18.04.2019

Bunte Vögel und schicke Recyclingkunst

Copy%20of%20Bild_4_T%c3%b6pferei.tif
2 Bilder
Mit ihren getöpferten bunten Farbtupfern für Garten- und Hausdeko ließ die Königsbrunnerin Helga Wettengel Frühlingsstimmung aufkommen.

Beim Markt im Kunstwerk-Stadel in Königsbrunn finden die zahlreichen Besucher ungewöhnliche Stücke vor

Glück mit dem Wetter am Wochenende hatten die Aussteller beim 26. Königsbrunner Kunsthandwerkermarkt, für den Sybille Heinisch ihren Kunstwerk-Stadel mit Gelände in der St.-Johannes-Straße geöffnet hatte.

Die bunt anmutenden Stände mit hochwertigen und selbst gefertigten Produkten der Künstler lockten viele Königsbrunner an. Zudem genossen die Besucher in der Sonne, wenn auch bei eher kühler Luft, das Frühlingsambiente bei einem Glas Prosecco oder Kaffee mit Kuchen oder bei Flammkuchen für die Hungrigeren.

Die Produktpalette der Künstler und Anbieter, allesamt aus Königsbrunn und dem näheren regionalen Umfeld, reichte von Stoff- und Modekreationen, Dekoartikeln und Accessoires für Haus und Garten aus Ton, Metall, Glas und Holz über ausgefallenes Schmuckdesign bis hin zu hochwertigen selbst gemachten regionalen Würz- und Genussprodukten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die lokalen Künstler an den Ständen freuten sich über die zahlreichen bekannten Besuchergesichter aus Königsbrunn, Bobingen, Wehringen oder Oberottmarshausen. So auch der Bobinger Norbert Stangl, der seit drei Jahren hier seine in der Freizeit gefertigten Schnecken-Holz-Produkte ausstellt. Er habe irgendwann angefangen, Schneckenhäuser und dann Holz zu sammeln, erzählt er. Und tatsächlich findet man in fast allen seinen formschönen Holzartikeln an einer Stelle ein Schneckenhäuschen eingearbeitet. Er verwende hauptsächlich Abfallholz, Zweige oder kleinere Stämme vom Grünabfall und gebe so der Erde wieder etwas zurück.

Auch der Wehringer Rainer Bickel, der Bio-Honig-Kreationen verkauft, verbindet mit seinen Produkten einen ökologischen Auftrag und meint, auch ein privater Hausbesitzer könne in seinem Garten mit einem „wilden“ Wiesenfleck etwas für die Bienen und die Artenvielfalt tun. Die Königsbrunner Traudl und Peter Wasserthal vertreiben seit über 25 Jahren ihre selbst gefertigten Holzartikel. So manchen lästig gewordenen Apfelbaum in einem Nachbargarten konnten sie in formschöne Holzartikel umwandeln.

Frühlingshafte vorösterliche Farbtupfer setzte Helga Wettengel mit ihren bunten Gartendekofiguren, und der eine oder andere komische Geier dürfte sich nun in einem Königsbrunner Garten wiederfinden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Feuer
Königsbrunn

Dichte Rauchwolke über Königsbrunn - Industriemüll brannte bei Remondis

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden