Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Die etwas andere Kulturzone beim Sommerfest

Schwabmünchen

22.06.2017

Die etwas andere Kulturzone beim Sommerfest

Rund um die neu errichtete Terasse begrüßt Germar Thiele die Gäste zu seinem großen Sommerfest.
Bild: Uwe Bolten

Mit einem Sommerfest betritt Germar Thiele in seinem Restaurant Neuland und bietet ein vielfältiges Programm. Es gibt viel Musik, eine geheimnisvolle Hüpfburg und magische Momente.

Ein großes Fest für die ganze Familie erwartet die Gäste beim ersten Sommerfest vom „Germar’s Best Burger Pizza“ am 25. Juni an der Riedstraße. „Ich will einfach mal versuchen, den Platz rund um das Restaurant in eine etwas andere Kulturzone für Jung und Alt zu verwandeln“, sagt Wirt Germar Thiele. Ohne Eintrittskosten warten auf dem Areal neben dem Fußballfeld in der Zeit von „zehn bis zehn“, so der Wirt, Streetfood und Live-Musik auf die Gäste. „Wir bieten frisch gegrilltes Spanferkel, das natürlich aus der Region kommt“, sagt Thiele. Ergänzt wird das kulinarische Angebot mit Paella sowie klassischem Barbecue-Gerichten wie Spare Ribs und Pulled Pork. Die Leckermäuler werden mit Baumstriezel und interessanten Eiskreationen in der Eis-Theke des Schwabmünchner Eiscafés Venezia fündig.

Thiele legt als aktiver Musiker viel Wert auf den Unterhaltungsbereich. Die Auswahl der Bands verspricht gute Unterhaltung mit perlenden Melodien bis hin zu knüppelharten Rock-Riffs. Am Vormittag sind Karlheinz Hornung und Daniel Sascha mir ihrer unverwechselbaren Interpretation von Meilensteinen der Pop-, Rock- und Jazz-Geschichte zu hören. Am frühen Nachmittag werden „Skile“ die Bühne betreten. Die siebenköpfige Band präsentiert klassischen Rock’n’Roll, Hits der 80er-Jahre, etwas Punk sowie moderne Rocksongs. Am Abend wird die Rock-Cover-Band „Faltenrock“ mit fettem Sound das Publikum in die Nacht begleiten.

Zauber-Show von Phil Rice und Max Olbrich

„Ein Höhepunkt wird auf jeden Fall die Zauber-Show von Phil Rice und Max Olbrich werden“, schwärmt Thiele. Die beiden Magier werden gegen 17.30 Uhr nicht nur auf der Bühne die Besucher begeistern, sondern auch zwischendurch an den Tischen aus dem Handgelenk die Gäste staunen und an der Wahrnehmung zweifeln lassen. Die Familienfreundlichkeit der Veranstaltung unterstreicht Thiele mit einer besonderen Hüpfburg, die in Schwabmünchen noch nicht zu sehen war. Zu Art und Form schweigt der Wirt. „Es soll ja noch Überraschungen geben“, sagt er lächelnd.

Währen der gesamten Veranstaltung läuft der Betrieb im Restaurant und auf der neuen, gut 100 Sitzplätze bietenden Terrasse, normal weiter. „Ich möchte mit dem Sommerfest einfach mal was Neues ausprobieren und hoffe auf gute Resonanz“, sagt Thiele voller Vorfreude auf sein Sommerfest.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren