1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ehemalige DSDS-Teilnehmerin Vanessa: "Ich bereue nichts"

Gersthofen

15.07.2014

Ehemalige DSDS-Teilnehmerin Vanessa: "Ich bereue nichts"

Vanessa Neigert aus Gersthofen hat 2009 an der Castingshow DSDS teilgenommen. Seitdem hat sie sich nicht nur körperlich verändert.
Bild: Vanessa Neigert

Vanessa Neigert aus Gersthofen hat vor fünf Jahren bei "Deutschland sucht den Superstar" teilgenommen. Was sie heute macht, erzählt die 21-Jährige im Interview.

Vanessa Neigert hat 2009 bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ mitgemacht und den fünften Platz belegt. Seitdem sind fünf Jahre vergangen und die mittlerweile 21-Jährige hat viel erlebt. Am 18. Juli tritt sie in der Show „Sommer bei uns“ im MDR auf. Hier berichtet sie über ihre aufregende Zeit nach DSDS.

Ihre DSDS-Zeit ist jetzt eine Weile her. Was haben Sie seitdem erlebt?

Vanessa Neigert: Nach der Castingshow bin ich von Nürnberg nach Gersthofen gezogen. Seitdem habe ich schon drei Alben herausgebracht, das vierte wird in ein paar Monaten erscheinen. Außerdem habe ich mich mit meinem Freund Nando verlobt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Welche Musik machen Sie heute?

Vanessa Neigert: Ich bin dem Schlager treu geblieben, habe aber mit meinem neuen Album mal was Neues ausprobiert. Zum einen singe ich nicht mehr nur Covers, sondern schreibe auch Songs selber. Zum anderen probiere ich neue Stilrichtungen aus, zum Beispiel bei meiner neuen Single „Du“, die ich mit meinem Verlobten gemeinsam geschrieben habe und die in Richtung Pop geht.

Erinnern Sie sich gerne an Ihre DSDS-Zeit?

Vanessa Neigert: Auf jeden Fall. Ich bereue nichts. Ich war dort mit 16 die Jüngste und habe viele Erfahrungen gesammelt. Außerdem bin ich stolz darauf, den Schlager zu DSDS gebracht zu haben. Es war eine stressige, aber schöne Zeit. Ich finde es nur schade, dass ich nicht gewonnen habe.

Sie haben sich seitdem ziemlich verändert, oder?

Vanessa Neigert: Klar. Ich habe an Erfahrung gewonnen und mich natürlich auch körperlich verändert. Ein bisschen moppelig war ich eigentlich nur während meiner DSDS-Zeit. Da habe ich aus Stress total viel gegessen. Aber danach waren die Pfunde schnell wieder weg. Gleich geblieben ist aber mein Markenzeichen: der Petticoat.

Haben Sie außer dem Singen noch einen anderen Job?

Vanessa Neigert: Nein. Ich habe nach der 8. Klasse die Schule abgebrochen. Aber ich kann gut von der Musik leben.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Vanessa Neigert: Ich bin viel unterwegs, aber wenn ich mal Freizeit habe, koche und putze ich gerne.

Wo sehen Sie sich in 10 Jahren?

Vanessa Neigert: Ich möchte mit meinem Album auf Platz eins sein und bei „Wetten, dass?“ auftreten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_5336.JPG
Schwabmünchen

Fragile Kunst im Schatten des Dunkelparcours

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden