Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet

Burschenverein

14.04.2015

„Macht weiter so“

Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Das neue Kleinaitinger Vorstandsteam ist (fast) das alte

Die Mitglieder des Kleinaitinger Burschenvereins sind mit ihrem Vorstandsteam anscheinend sehr zufrieden. Bei der Neuwahl auf der Jahreshauptversammlung im Nebenraum der Lechfeldhalle gaben sie einstimmig der Führungsriege den Auftrag: „Macht weiter so.“

Bis auf zwei Beisitzer und einen Kassenprüfer, die für eine weitere Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung standen, wurde das Vorstandsteam für zwei weitere Jahre bestätigt. Christoph Fester und sein Stellvertreter Rainer Bestel führen weiterhin die Geschicke, auch Kassiererin Simone Bestel und Schriftführerin Stefanie Goebel wurden wiedergewählt. Beisitzer sind Max Goebel, Tobias Biehler, Georg Büschl sowie Mathias und Michael Port (beide neu). Als Kassenprüfer fungieren Daniel Mayr und Markus Heiß (neu).

Vorsitzender Christoph Fester berichtete anfangs über einige Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Über das Jahr hinweg ist bei den Burschen viel los: Sie holen beispielsweise den Maibaum und gestalten das Maibaumfest, nehmen mit Fahnenabordnungen an weltlichen und christlichen Festen sowie Feiern der befreundeten Vereine teil, sind in der Narrenzeit mit eigenem Faschingswagen im Einsatz, laden alljährlich zu einem Faschingsball, veranstalten Grill-, Wiesenkehraus- und Weihnachtsfeste, sammeln die Christbäume im Ort, unterstützen tatkräftig den Theaterverein Wehringen beim Auf- und Abbau der Bühne und noch vieles mehr.

Der Verein wurde 1991 neu gegründet und zählt mittlerweile rund 130 Mitglieder, darunter auch viele Frauen, die im Gegensatz zu vielen anderen Burschenvereinen auch in den Vorstand gewählt werden können. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren