Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mindestabschusszahl: Der Wald kommt vor dem Wild

Kommentar

13.09.2020

Mindestabschusszahl: Der Wald kommt vor dem Wild

Die deutschen Wälder müssen schnellstens umgebaut und damit dem Klima angepasst werden.
Bild: Andreas Arnold, dpa (Symbol)

Die deutschen Wälder müssen schnellstens umgebaut und damit dem Klima angepasst werden. Das Zeigt ein Blick nach Mitteldeutschland.

Das arme Reh mit seinen Kulleraugen: Wer bei den Plänen von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner jetzt aufheult, sollte nicht vergessen: Die deutschen Wälder müssen schnellstens umgebaut und damit dem Klima angepasst werden. Während die meisten Wälder in Schwaben noch vergleichsweise gut dastehen, setzen Trockenheit, Hitze und in der Folge auch die Borkenkäfer Fichte und Co. in anderen teilen der Republik übel zu.

Klimawandel: Ganze Landstriche sind braun statt grün

Wer heuer beispielsweise seinen Urlaub nicht wie gewohnt in Italien, sondern in Mitteldeutschland verbracht hat, konnte das Trauerspiel genau sehen: Auf tausenden von Hektar stehen nur dürre Bäume mit lichten Kronen. Ganze Landstriche sind braun statt grün. Der Notstand schmerzt. Deshalb muss der Waldumbau so schnell wie möglich ablaufen. Um den Wildverbiss an Jungpflanzen zu minimieren, könnten freilich auch mehr Zäune gezogen werden. Aber wer will das schon?

Deshalb muss es jetzt heißen: Wald vor Wild. Jeder kann helfen, in dem er künftig wieder mehr Wild auf den Tisch bringt. Bislang schwimmt der Braten aber meistens nur zu Weihnachten in der Soße. Warum nicht öfters?

Lesen Sie dazu auch: Gibt es zu viele Rehe in den Wäldern im Augsburger Land?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren