Königsbrunn

27.10.2012

Peter haut ab

KIBIWOSt.Johannes%20011.jpg
5 Bilder
Jugendliche spielten den Kindern anschaulich die Geschichte vom verlorenen Sohn  in einer zeitgemäßen Fassung vor.
Bild: Sabine Hämmer

Bei den ökumenischen Kinderbibeltagen in St. Johannes steht das Gleichnis vom verlorenen Sohn  im Mittelpunkt

Frische Lieder und besinnliche Gebete leiteten beim Auftakt eine Spielszene ein. Auf der großen Bühne des Gemeindezentrums zeigen jugendliche Darsteller anschaulich die Geschichte eines Jungen namens Peter, den das tägliche Einerlei im Elternhaus tödlich langweilt. Viel lieber möchte er, ungeachtet aller Warnungen in die weite Welt hinausziehen. Gesagt, getan – ausgestattet mit einem großen Sack mit Geld macht sich Peter auf den Weg. „Täglich erfahren die Kinder in zwei gespielten Episoden wie es ihm auf seiner Wanderschaft so ergeht“, erläuterte Furch.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In Kleingruppen wird die Thematik dann im Gespräch und durch Bastelarbeiten vertieft und erläutert. Die elfjährige Natalie zählt bereits zu den älteren Teilnehmern, die meisten sind noch im Grundschulalter. „Bisher gefiel mir das Singen und Basteln bei den Kinderbibeltagen immer sehr gut“, erzählte die Sechstklässlerin. Aus diesem Grund sei sie auch heuer wieder gerne hier her gekommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren