Schießen

14.01.2019

Nur das Minimalziel erreicht

Simone Ziegelmeier

Tronetshofen gewinnt in der Schwabenliga Luftgewehr nur einen von zwei Kämpfen

Mit zwei Siegen gegen die Verfolger Amberg und Mindelau hätten die Luftgewehrschützen von Tell Tronetshofen/Willmatshofen gestern in der Schwabenliga Mitte zumindest vorübergehend zum Spitzenreiter Aufkirch aufschließen können, doch das Vorhaben glückte nur teilweise: Nach einem knappen 3:2-Sieg gegen Amberg unterlagen die Tell-Schützen nämlich dem SV Mindelau mit 2:3. Mit zwei Punkten aus zwei Wettkämpfen erreichten sie ihr Minimalziel und festigten den zweiten Platz im Klassement.

Tell Tronetshofen/Willmatshofen – SL Amberg 3:2 Punkte. – Nicht so hart umkämpft, wie das Endergebnis vermuten lässt, war das Match gegen Amberg, denn vier der fünf Duelle fanden klare Sieger. Spannend war es nur an Position eins. Hier unterlag die Tronetshoferin Manuela Haugg gegen Anna-Lena Schropp überraschend mit 383:386. Den zweiten Punkt für Amberg holte Johannes Schropp mit einem 383:363-Erfolg gegen Sandra Haugg. Für Tronetshofen punkteten die starke Sabrina Vanek (388:381 gegen Carina Zacher), Cornelia Choquette (381:375 gegen Marleen Klöck) und Simone Ziegelmeier (373:361 gegen Gerhard Schropp).

SV Mindelau – Tell Tronetshofen/Willmatshofen 3:2 Punkte. – Letztlich entscheidend war, dass Manuela Haugg an Position eins gegen Verena Stich mit 385:391 unterlag. Die Punkte für die Tell-Schützen holten Sabrina Vanek (389:378 gegen Simone Schaule) und Cornelia Choquette (10:9 im Stechen gegen Theresia Werner nach einem 371:371). Sandra Haugg unterlag Irmgard Fleschhut mit 371:381, Simone Ziegelmeier gegen Verena Fleschhut mit 372:376. (msta)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren