Handball

08.04.2015

Wieder ein großer Wurf

Ein starkes Turnier spielten die Mädchen der Schwabmünchner (blau) B-Jugend, hier beim Halbfinale gegen den späteren Zweiten aus Weinstadt. Die TSV-Mädchen sicherten sich den dritten Rang.

Erfolgreicher Auftakt zum Schwabmünchner Osterturniertagen

Schwabmünchen Mit den Turnieren der A- und B-Jugend ist am Osterwochenende in den Schwabmünchner Sporthallen der Startschuss für den Handball LEW Jugend Cup gefallen. Das größte Jugendturnier im südbayerischen Raum wurde dabei mit professionellem Ambiente, perfekter Organisation und sehr gutem Handballsport seinem Ruf wieder einmal gerecht.

Nach der bereits im November angelaufenen Planung liefen die ersten beiden Veranstaltungen in allen Bereichen wie am Schnürchen. Karsten Köhler, Yvonne Siller, Sibylle Jendrzej und Lars Lammich hatten mit einem großen Helferstab sowohl den sportlichen Teil als auch das kulinarische Umfeld top organisiert und nicht zuletzt aufgrund der tollen Unterstützung von Namenssponsor LEW erstrahlten die altehrwürdigen LWS-Hallen in neuem Glanz.

Aufgrund des großen Zuspruchs in allen Jugendkategorien von der A- bis zur E-Jugend haben die Organisatoren des TSV Schwabmünchen 2015 den Ostersamstag mit in das Programm aufgenommen. 14 A-Jugendteams trafen sich in den Hallen am Breitweg und spielten über neun Stunden um den Titel beim LEW Jugend Cup und die begehrten Siegershirts. Im Wettbewerb der männlichen Jugend wurde der TSV Haunstetten seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich im Finale mit 12:7 letztlich souverän gegen die SG Kempten/Kottern durch. Bei der weiblichen Jugend hatte die JSG Forst United aus dem Münchner Westen am Ende nach einem 10:5 Finalerfolg über den HC Sulzbach die Nase vorn. Die beiden Schwabmünchner Teams landeten jeweils im Mittelfeld der Abschlusstabelle.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Am Ostermontag waren 17 Teams der B-Jugend zu Gast an der Singold, darunter mit dem UHC Villach auch ein Verein aus Österreich. Die stellvertretende Landrätin Sabine Grünwald und Sebastian Schipfel vom Turniersponsor LEW sahen vor der von ihnen begleiteten Siegerehrung am späten Nachmittag tolle Finalspiele und spannende Entscheidungen. In einer wahren Abwehrschlacht setzte sich bei den Mädchen die TSG Ailingen im baden-württembergischen Duell gegen die SG Weinstadt mit 4:2 durch.

Der Turnierhöhepunkt war ohne Frage das Endspiel der männlichen B-Jugend, in dem sich der VfL Günzburg nach Verlängerung und Siebenmeter-Werfen gegen die HSG Isar-Loisach durchsetzte. Für die Gastgeber sorgten die Mädchen mit Platz drei für einen Achtungserfolg, die überwiegend aus der C-Jugend aufgerückten Jungs mussten mit Platz zehn noch etwas Lehrgeld bezahlen, enttäuschten aber keineswegs.

Noch einmal eine Schippe drauflegen die Veranstalter am kommenden Wochenende. Hier finden die Turniere der C-Jugend am Samstag mit 32 Teams und der D- und E-Jugend am Sonntag (24 Mannschaften) in allen drei Schwabmünchner Hallen statt.

Die Finalspiele steigen am Samstag ab 18.45 Uhr und am Sonntag ab 16 Uhr jeweils in der Westhalle der Leonhard-Wagner-Schule. Ein Besuch lohnt sich über die Tage auf jeden Fall.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_7110.JPG
Fußball

Wie es beim FSV Wehringen weiter geht

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen