1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Mehrheit der Deutschen würde Bundeswehr nicht nach Nordsyrien schicken

Umfrage

26.10.2019

Mehrheit der Deutschen würde Bundeswehr nicht nach Nordsyrien schicken

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) fordert eine international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien. Deutschland solle dort gemeinsam mit der Türkei und Russland Zivilisten schützen, so ihr Vorschlag.
Bild: Michael Kappeler, dpa (Symbol)

Exklusiv AKKs Idee einer international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien finden die Deutschen nicht schlecht. Eine Mehrheit will aber nicht, dass dort deutsche Soldaten eingesetzt werden.

Eine international kontrollierte Sicherheitszone in Syrien? Die Deutschen finden diese Idee der Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer selbst zwar nicht schlecht, wollen aber mehrheitlich nicht, dass dort deutsche Bundeswehr-Soldaten eingesetzt werden. Das zeigen zwei repräsentative Umfragen des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag unserer Redaktion.

Deutschland solle in Nordsyrien gemeinsam mit der Türkei und Russland Zivilisten schützen, so der Vorschlag von Annegret Kramp-Karrenbauer. Das hatte die CDU-Chefin vor wenigen Tagen in einem Interview mit der Deutschen Welle gefordert.

Sicherheitszone in Nordsyrien: Kleine Mehrheit bewertet Vorschlag positiv

Eine knappe Mehrheit der Deutschen bewertet den Vorschlag, eine international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien einzurichten, positiv. 42,7 Prozent befürworten die Idee, 37 Prozent der Befragten hingegen lehnen sie ab. Jeder Fünfte (20,3 Prozent) der 5008 Befragten ist der Frage unentschieden.

Anhänger der Union sind dem Vorschlag der CDU-Chefin gegenüber am aufgeschlossensten. Während mehr als jeder Zweite von ihnen die Einrichtung einer Schutzzone in Nordsyrien positiv bewertet, lehnen Linke- und AfD-Wähler die Idee am deutlichsten ab. Hier bewertet rund jeder Zweite den Vorschlag als negativ. Anhänger von SPD, FDP und Grünen sind gespaltener Meinung.

Mehrheit der Deutschen lehnt Bundeswehr-Einsatz in Nordsyrien ab

Obwohl sie der Idee einer international kontrollierten Sicherheitszone in Nordsyrien mehrheitlich positiv gegenüber stehen, lehnt die Hälfte der Deutschen (49,3 Prozent) einen Bundeswehr-Einsatz dort ab. Mehr als jeder Dritte (36,5 Prozent) beantwortet die Frage nach einem Einsatz deutscher Soldaten in Nordsyrien sogar mit "Nein, auf keinen Fall". 39,6 Prozent der Deutschen wiederum befürworten einen potenziellen Bundeswehr-Einsatz in Nordsyrien.

Auch bei dieser Frage zeigen sich beim Blick auf die Parteipräferenzen der insgesamt 5006 Befragten klare Tendenzen. Wähler von CDU/CSU stehen einem Einsatz der Bundeswehr in einer Sicherheitszone in Nordsyrien mehrheitlich positiv gegenüber. Linke- und AfD-Anhänger hingegen lehnen die Idee mit deutlicher Mehrheit ab. Wähler der übrigen Parteien sind in der Frage gespalten.

Um die von ihr als Terrororganisation angesehene kurdische Miliz YPG zu verdrängen, war die Türkei vor zwei Wochen in Syrien einmarschiert. Zeitgleich zogen die bislang mit den Kurden verbündeten US-Truppen aus dem Gebiet ab. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hatte daraufhin die Einrichtung einer Sicherheitszone im Grenzgebiet zur Türkei vorgeschlagen, die von einer UN-Truppe geschützt werden soll. Wie diese Truppe zusammengesetzt werden soll und ob sich auch die Bundeswehr daran beteiligen würde, hatte die CDU-Chefin aber nicht gesagt.

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung der Bevölkerung Deutschlands gewichtet. Für die Fragen wurden die Antworten von mehr als 5000 Teilnehmern aus Deutschland berücksichtigt. Gefragt wurde: „Wie bewerten Sie den Vorschlag von Annegret Kramp-Karrenbauer, eine international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien einzurichten?" sowie "Denken Sie, die Bundeswehr sollte in Nordsyrien eingesetzt werden, falls dort eine international kontrollierte Sicherheitszone eingerichtet wird?". Der statistische Fehler liegt jeweils bei 2,5 Prozent. Der Befragungszeitraum war jeweils vom 23. bis 25. Oktober 2019.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.10.2019

Zitat:"Mehrheit der Deutschen würde Bundeswehr nicht nach Nordsyrien schicken" Weshalb auch? Gibt es ein UN-Mandat (Blauhelme)? Nein! Ein NATO-Mitglied (Türkei) hat die Grenzverletzung begangen.

Permalink
26.10.2019

Mich würde brennend interessieren , welche Position die Deitschen einnehmen , würde einmal Israel vom Iran angegriffen mit dem Ziel der Vernichtung des israelischen Staates .
Dies ist ja nun auch kein völlig ausgeschlossenenes Szenario , steht der Iran (mit Hilfe und Zustimmung der Russen) doch mitten in Syrien und nicht weit von der israelischen Grenze entfernt .
Auch steht der Staat Isreal auf der Todesliste des Iran .
Ob dann die Deutschen sich auch dort so vornehm zurückhalten würden beim Schutz Israels , bei einer Pufferzone ?

Permalink
26.10.2019

Die israelische Armee ist hervorragend ausgebildet und verfügt über funktionierende atomare und konventionelle Waffensysteme im Gegensatz zu unser Bundeswehr.. Wir sollen Israel militärisch schützen (können)? Noch ist nicht der 11.11.auf dem Kalender.

Permalink
26.10.2019

Äußerst merkwürdig - aber eben typisch Deutsch (!) und daher völlig erwartbar- , Schutzzonen zu befürworten , aber sich dann dennoch vornehm heraushalten zu wollen .

Einer derartige -doch sehr schizophrene- Einstellung hat die deutsche Bevölkerung ja immer schon an den Tag gelegt , bei außenpolitischen Fragen .
.
Mich würde brennend interessieren , welche Positiob

Permalink
26.10.2019

(edit/mod)

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren