1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Nachrichten in Leichter Sprache
  4. Wegen einer alten Bombe ist in Augsburg viel los

Leichte Sprache

23.12.2016

Wegen einer alten Bombe ist in Augsburg viel los

Wegen einer Fliegerbombe, die in Augsburg gefunden worden ist, muss auch eine Wohngruppe des Ringeisenwerks evakuiert werden.
Bild: Silvio Wyszengrad

In Augsburg wurde eine Bombe gefunden. Viele Menschen müssen ihr Zuhause verlassen.

In Augsburg wurde eine große und alte Bombe gefunden.

Sie wurde im Krieg aus einem Flugzeug ab-geworfen.

Sie lag viele Jahre in der Erde.

Jetzt hat man sie gefunden.

Das ist bei Bau-Arbeiten passiert.

Am Sonntag wird die Bombe entschärft.

Das heißt: Die Bombe kann dann nicht mehr in die Luft gehen.

 

Eine Bomben-Entschärfung ist immer gefährlich.

Zur Sicherheit  müssen sehr viele Augsburger

ihr zu Hause verlassen.

Es sind mehr als 50-Tausend Menschen.

 

Wer muss sein zu Hause verlassen:

Menschen in der Innen-Stadt.

Im Textil-Viertel

Und in ein Teil von Lechhausen.

 

Wann müssen die Menschen ihr zu Hause verlassen:

Datum: Sonntag den 25. Dezember 2016

Uhrzeit: Ab 8.00 Uhr bis10.00 Uhr müssen alle ihr  zu Hause verlassen.

 

Wann kann man wieder zurück nach Hause:

Wahrscheinlich erst am späten Nachmittag.

Vielleicht dauert es auch bis in die Nacht.

 

Wo soll man hin:

Am besten, man besucht in der Zeit Verwandte oder Freunde.

Es gibt aber auch Not-Unterkünfte.

Die sind in der Messe Augsburg, in Turnhallen und Schulen.

 

Wo findet man Neuigkeiten über die Bomben-Entschärfung:

Im Internet: www.augsburger-allgemeine.de

Im Radio: Hit Radio RT1 oder Radio Fantasy.

 

Nachrichten in Leichter Sprache

Vorlage: Sascha Geldermann

Übersetzer/in: Kristina Wehner

Prüfer/in: Maria Hütter und Sabrina Scholl

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
flixbus.jpg
Leichte Sprache

Mann ist in einem Bus eingeschlafen: Er ist in Paris wieder aufgewacht.

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen