Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Atlético gegen Real Madrid und Juve gegen Monaco live

Champions League live

22.04.2015

Atlético gegen Real Madrid und Juve gegen Monaco live

Atléticos Mario Suarez und Koke verteidigen hier gegen Real-Star Cristiano Ronaldo. Wie wird das Rückspiel ausgehen?
Bild: Alberto Martin (dpa)

Im Viertelfinale der Champions League treffen heute Real Madrid und Atlético sowie Monaco und Juventus Turin aufeinander. Wir verraten, wo sie die Spiele live verfolgen können.

Heute Mittwoch Abend treffen in der Champions League in den Rückspielen AS Monaco und Juventus Turin sowie Real Madrid gegen Atlético Madrid aufeinander. Wie kann ich heute Abend die Champions League-Spiele live sehen?

Das Stadtderby zwischen Real Madrid und Atlético hat immer einen besonderen Reiz. In der vergangenen Saison war es sogar das Endspiel um die Champions League, das Real nach Verlängerung 4:1 gewann. Live im TV gibt es die Begegnung aber nur beim Bezahlsender Sky und auf Servus TV.

Real Madrid gegen Atlético live im TV

Der Bezahlsender Sky hat sich die Rechte für sämtliche Partien der Champions League gesichert und überträgt diese Begegnung ebenso wie die zweite Partie zwischen Monaco und Juventus Turin. Beide Spiele beginnen um 20.45 Uhr. Sky bietet auch über "SkyGo" einen Livestream an, in dem beide Begegnungen live zu sehen sind.

Viele machen sich an den Champions League-Abenden auch auf die Suche nach anderen Livestreams im Netz. Die Qualität ist aber oft unterdurchschnittlich, die Kommentare sind meist auf Russisch oder Arabisch und außerdem stürzen diese Streams gerne ab. Außerdem kann es rechtliche Probleme geben: Viele Livestreams dürften von Anwälten als nicht unbedingt legal angesehen werden.

Champions League im Liveticker

Einer andere Alternative sind Sportsbars, die eine Sky-Lizenz haben. Hier kann man die Begegnungen mit anderen Fußballfans schauen. Oder unser Liveticker, in dem Sie alle Spiele der Champions League verfolgen können.

Der Waliser Fußballstar Gareth Bale wird seinem Club Real Madrid vorerst fehlen. Der Champions-League-Sieger teilte am Montag mit, dass die Ärzte bei dem Stürmer eine Muskelverletzung in der linken Wade festgestellt hatten. Der Club ließ offen, wie lange der Angreifer pausieren muss. Es galt aber als sicher, dass Bale beim schweren Viertelfinal-Rückspiel des europäischen Elitewettbewerbs am Mittwoch gegen den Stadtrivalen Atlético (Hinspiel 0:0) fehlen wird. Der Waliser hatte sich die Verletzung beim 3:1-Sieg der Madrilenen am Samstag gegen den FC Málaga zugezogen. Luka Modric erlitt in der Partie einen Bänderriss und fällt voraussichtlich sechs Wochen aus.

Schiedsrichter aus München pfeift Spiel in Madrid

Bundesliga-Schiedsrichter Felix Brych aus München leitet das brisante Viertelfinal-Rückspiel zwischen Real und Atlético Madrid in der Champions League. Die Europäische Fußball-Union setzte den deutschen Spitzenreferee am Montag für das Stadtderby am Mittwoch (20.45 Uhr) an. In dieser Königsklassen-Saison pfiff der 39-Jährige bereits ein Atlético-Spiel, als die Spanier im Oktober vergangenen Jahres in der Gruppenphase mit 1:0 gegen Juventus Turin gewannen. Seine letzte Real-Partie leitete Brych im Dezember 2013, damals besiegten die Königlichen den FC Kopenhagen 2:0. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren