1. Startseite
  2. Sport
  3. Deutsches Tischtennis-Team steht im EM-Finale

Sieg gegen Frankreich

08.09.2019

Deutsches Tischtennis-Team steht im EM-Finale

Timo Boll steht mit dem deutschen Team im Finale.
Bild: Remy Gros, dpa

Timo Boll und seine Kollegen greifen erneut nach EM-Gold. Die deutschen Tischtennis-Asse stehen im Finale - und das souverän.

Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft hat zum zehnten Mal nacheinander das Endspiel der Team-Europameisterschaft erreicht. Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franzika gewannen in Nantes im Halbfinale mit 3:0 gegen Gastgeber Frankreich und treffen nun am Sonntag um 16.00 Uhr genau wie bei der EM 2017 auf Portugal. Die Portugiesen besiegten in einem mehr als dreistündigen Tischtennis-Krimi den Rekordeuropameister Schweden 3:2.

"Gratulation an meine Mannschaft, die es von Beginn an in diesem Hexenkessel geschafft hat, die Konzentration hoch zu halten. Alle drei Spieler haben sehr gut gespielt, Dimitrij hat heute bei diesem Turnier sein bislang bestes Match gezeigt. Portugal hat eine starke Mannschaft, aber wir wissen was uns erwartet, werden uns morgen konzentriert vorbereiten und wollen den Titel mit nach Hause nehmen", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf.

Deutsches Tischtennis-Team überzeugt bei EM

Der Weltranglisten-Siebte Boll brachte den Titelverteidiger und Topfavoriten in 3:1 Sätzen gegen Frankreichs Nummer eins Simon Gauzy in Führung. Danach besiegte Ovtcharov den früheren Einzel-Europameister Emmanuel Lebesson mit 3:1. Das dritte Einzel gewann Franziska ebenfalls mit 3:1 gegen Can Akkuzu.

Die in Nantes an Nummer eins gesetzten Deutschen gewannen von den vergangenen neun EM-Endspielen sieben. 2017 in Luxemburg besiegten sie Portugal im Finale mit 3:0. 2014 in Lissabon unterlagen sie diesem Gegner jedoch mit 1:3. In diesem Jahr trafen beide Teams im Juni bereits im Halbfinale der European Games in Minsk aufeinander. Da siegte die deutsche Mannschaft mit 3:0. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren