1. Startseite
  2. Sport
  3. Europa League live im TV, Stream, Live-Ticker: Was läuft im Free-TV?

EL 2019/20

13.10.2019

Europa League live im TV, Stream, Live-Ticker: Was läuft im Free-TV?

Auch Eintracht Frankfurt muss an Spieltag 3 am 24.10.19 in der Europa League ran. Bei uns gibt es die Infos dazu, wie Sie die EL live im TV und online im Stream sehen können.
Bild: Uwe Anspach, dpa (Archiv)

Die Europa League live im TV, Stream und Ticker: An Spieltag 3 am 24.10.19 wollen Gladbach, Wolfsburg und Frankfurt einen Sieg. Wo läuft die Übertragung? Und was wird im Free-TV auf RTL Nitro gezeigt?

Bei der Europa League läuft an jedem Spieltag eine deutsche Partie live im Free-TV auf RTL Nitro. Alle anderen Spiele lassen sich nicht gratis sehen, sondern werden nur im kostenpflichtigen Live-Stream auf DAZN gezeigt. Aber welche Spiele laufen wann und wo? In diesem Artikel gibt es die Infos zur Übertragung.

Drei deutsche Vereine mischen in der Gruppenphase der Europa League mit. An Spieltag 3 am 24.10.19 spielt Gladbach gegen Roma und Wolfsburg gegen Gent. Später muss Eintracht Frankfurt dann bei einem Heimspiel gegen Standard Lüttich ran.

Welches dieser Spiele läuft im Fernsehen? Hier die Infos:

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Europa League live: Deutsche Teams im TV und Live-Stream - DAZN oder RTL Nitro?

  • 18.55 Uhr: Roma – Borussia Mönchengladbach (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Gent – VfL Wolfsburg (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Eintracht Frankfurt – Standard Lüttich (RTL Nitro)

Hier mehr Infos zu den einzelnen Spielen:

Europa League live im Free-TV und Online-Stream: Übertragung der weiteren Spiele im Europapokal an Spieltag 3, 24.10.19

  • 18.55 Uhr: Roma – Borussia Mönchengladbach (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Gent – VfL Wolfsburg (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Besiktas Istanbul – Braga (DAZN)
  • 18.55 Uhr: ZSKA Moskau -  Ferencváros (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Partizan – ManUnited (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Qarabag -APOEL (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Ludogorez Rasgrad – Espanyol (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Slovan Bratislava – Wolverhampton (DAZN)
  • 18.55 Uhr: FC Porto – Rangers (DAZN)
  • 18.55 Uhr: St.-Étienne – Oleksandria (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Istanbul BB – Wolfsburg (DAZN)
  • 18.55 Uhr: Young Boys – Feyenoord (DAZN)
  • 18.55 Uhr: AZ – Astana (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Eintracht Frankfurt – Standard Lüttich (RTL Nitro)
  • 21.00 Uhr: Celtic – Lazio (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Sevilla – Düdelingen (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Arsenal – Guimaraes (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Rennes – CFR Cluj (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Sporting – Rosenborg (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Getafe – FCB (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Dynamo Kiew – FCK (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Malmö – Lugano (DAZN)
  • 21.00 Uhr: PSV Eindhoven -LASK (DAZN)
  • 21.00 Uhr: Trabzonspor – FK Krasnodar (DAZN)

Europa League 2019/20 live im TV, Fernsehen und Stream: EL live im Free-TV auf RTL Nitro?

Für deutsche Fußball-Fans gibt es relativ gute Nachrichten für die Europa League Saison 2019/20, denn es gibt Partien der EL, die kostenlos, gratis und umsonst sowie ohne Anmeldung live im Free-TV zu sehen sein werden. Die RTL Gruppe hat sich wieder 15 Spiele gesichert, die sie in dieser Saison live zeigen können. Beispielsweise laufen Spiele auf RTL oder RTL Nitro. Die 15 Spiele sind gedeckelt, so dass maximal ein Spiel pro Spieltag der Europa League live in TV und Fernsehen bei RTL zu sehen sein wird.

EL 2019/20 live in TV und Stream: Sky oder DAZN?

Wer aber die Europa League 2019/2020 wirklich verfolgen will, der muss DAZN abonnieren. Auf DAZN werden alle Spiele der EL 19/20 live im Stream zu sehen sein. Wer live im Stream dabei sein will, muss das Abo abschließen, das im ersten Monat kostenlos ist und dann 11,99 Euro pro Monat kostet. Wer gleich ein ganzes Jahr DAZN abschließt, muss pro Monat umgerechnet 10 Euro zahlen.

Europa League im Live-Ticker

Hinweis: Sollte der Live-Ticker beim ersten Laden mobil nicht richtig angezeigt werden, öffnen Sie bitte über die drei Punkte oben links das Menü und tippen auf "Live".

Geschichte der UEFA Europa League

Die Europa League ist nach der Champions League der zweitwichtigste Europapokal-Wettbewerb im Fußball für Vereine. Sie wurde 1971 unter dem Namen UEFA Cup (in Deutschland UEFA-Pokal) als dritter Europapokal-Wettbewerb begründet. 1999 wurde dieser mit dem damals noch bestehenden Europapokal der Pokalsieger zusammengeführt. Ihren heutigen Namen erhielt sie nach der Saison 2008/09. Der Wettbewerb besteht aus einer Gruppenphase und fünf daran anschließenden K.-O.-Runden besteht. Der Sieger darf im kommenden Jahr an der Champions League teilnehmen und spielt gegen den Sieger der UEFA Champions League um den UEFA Super Cup.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren