Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schneller EU-Beitritt: Selenskyj macht Druck, Barley dämpft Hoffnungen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Milan weiter: Ajax Amsterdam verpasst Gruppenphase der Europa League

Milan weiter
24.08.2017

Ajax Amsterdam verpasst Gruppenphase der Europa League

Hat mit Vorjahersfinalist Ajax Amsterdam die Europa League verpasst: Nationalspieler Amin Younes. Thomas Eisenhuth
Foto: Thomas Eisenhuth (dpa)

Vorjahresfinalist Ajax Amsterdam hat überraschend die Gruppenphase der Europa League verpasst.

Die Mannschaft mit dem früheren Schalker Bundesliga-Profi Klaas-Jan Huntelaar verlor bei Rosenborg Trondheim 2:3 (0:1) und schied damit nach der 0:1-Hinspielniederlage aus.

Der deutsche Nationalspieler Amin Younes (60.) hatte zwar nach der Führung der Gastgeber durch den ehemaligen Wolfsburger Nicklas Bendtner (25.) zum 1:1 ausgeglichen und Lasse Schöne zum 2:1 für Ajax getroffen, doch zwei späte Tore der Norweger durch Samuel Adegbenro (80./89.) drehten die Partie. Die Auslosung der Europa-League-Gruppen findet am Freitag in Monaco statt.

Den Einzug in die Gruppenphase sicherten sich dagegen Österreichs Meister RB Salzburg, der italienische Traditionsclub AC Mailand, Olympique Marseille und der FC Everton mit Angreifer Wayne Rooney. Salzburg setzte sich nach dem 3:1-Hinspielsieg beim rumänischen Meister Viitorul Constanta zu Hause mit 4:0 (2:0) durch.

Milan begnügte sich nach dem 6:0 vor einer Woche gegen Skendija Tetovo mit einem 1:0. Marseille bezwang den Freiburg-Bezwinger NK Domzale 3:0 (Hinspiel 1:1). Der slowenische Außenseiter hatte sich in der dritten Runde der Qualifikation überraschend gegen den Bundesliga-Siebten der vergangenen Saison durchgesetzt. Everton reichte nach dem 2:0 im Hinspiel ein 1:1 gegen Hajduk Split.

Auch der frühere deutsche Nationalspieler Heiko Westermann kam dank des 2:1-Auswärtssieges im Hinspiel trotz einer 0:1-Heimniederlage gegen NK Osijek weiter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.