Newsticker
Ukrainisches Militär: Russland will strategisch wichtige Stadt Lyssytschansk einkesseln
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Schwimmen: Doping: Schwimm-Olympiasiegerin Palmer darf nicht zur WM in Russland

Schwimmen
18.06.2015

Doping: Schwimm-Olympiasiegerin Palmer darf nicht zur WM in Russland

Kylie Palmer wird nicht an der WM in Russland teilnehmen. Der Grund dafür ist ein positiver Doping-Test.
Foto: Mohamed Messara (dpa)

Nach einem positiven Doping-Test ist Schwimmerin Kylie Palmer von der Weltmeisterschaft in Russland ausgeschlossen worden. Palmer bestreitet die Doping-Vorwürfe.

Australiens Schwimm-Olympiasiegerin Kylie Palmer wird nach einem positiven Doping-Test nicht an den Weltmeisterschaften in Russland teilnehmen. Die 25-jährige Staffel-Olympiasiegerin über 4 x 200 Meter in Peking sei aus dem Team gestrichen worden, teilte der Australische Schimm-Verband mit.

Palmer hat energisch bestritten, jemals unerlaubte Substanzen zu sich genommen zu haben. Die Schwimmerin soll bei der WM in Barcelona 2013 positiv getestet worden sein. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.