Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: AEV feiert Heimpremiere: Neue Saison, neuer Glanz

Augsburger Panther
18.09.2016

AEV feiert Heimpremiere: Neue Saison, neuer Glanz

Die Panther starten mit ihren Fans in die neue Saison.
Foto: Bernhard Weizenegger, Archivbild

Am Sonntag feiern die Augsburger Panther gegen Krefeld ihre Heim-Premiere in der laufenden DEL-Saison. Auf die Besucher warten im Stadion einige Neuerungen und mehr Show.

Greller, bunter, abwechslungsreicher – es hat sich über den Sommer einiges getan im Curt-Frenzel-Stadion. „Eishockey und nicht die Show steht bei uns im Vordergrund, aber auch wir müssen mit der Zeit gehen und neue Dinge ausprobieren“, sagt Panther-Manager Leonardo Conti. Ein Überblick darüber, was die Zuschauer zum Heimauftakt am Sonntag (Spielbeginn: 19 Uhr) gegen die Krefeld Pinguine erwartet.

Show-Licht

Ob es wirklich klappt, ein neues Show-Licht zu installieren und abzustimmen, wussten die Panther in der vergangenen Woche nicht. Bis zur letzten Sekunde wurde an dem neuen Element für die Einlauf-Show gearbeitet. „Unser Plan ist es, das Intro noch aufwendiger zu gestalten“, verrät Leonardo Conti.

LED-Bande

Über den VIP-Boxen an der Westseite wurde eine LED-Fläche als Band angebracht, auf der Werbung und Informationen laufen. Die Panther arbeiten mit Redline Sport Marketing München zusammen. Das Unternehmen hat die Kosten von rund 200000 Euro übernommen und macht auch die Akquise. Für den Profiklub lohnt sich die Sache. „Wir verdienen ordentlich mit“, sagt Panther-Manager Leonardo Conti.

Lesen Sie dazu auch

Kostenloses WLAN

In Kooperation mit dem Telefon- und Internetanbieter M-net ermöglicht der DEL-Klub den bis zu 6139 Besuchern ab sofort im Stadion ein kostenfreies Internetangebot. Dazu schloss M-net den traditionsreichen Eis-Tempel an einen 1 Gigabit Direct Access an. Das erklärte Ziel: Höchste Bandbreite und Ausfallsicherheit sollen multimediale Fan-Erlebnisse während der Eiszeit wahr werden lassen. Kein leichtes Unterfangen. Denn wo viele Leute gleichzeitig online sind, ist das Netz schnell überlastet. Die Folge: Die Daten schleichen durchs Netz. Über ein WLAN-Netzwerk bietet der Klub seinen Gästen schnelles und stabiles Internet an. „Sind wir doch mal ehrlich. Wer von uns möchte heutzutage schon gern seine digitalen Kommunikationswege am Stadioneingang lahmlegen. Das müssen Pantherfans mit unserem flächendeckenden WLAN Hotspot nicht mehr“, verspricht Leo Conti.

Hilfe für die Schiedsrichter

Die neue Live-Berichterstattung von allen DEL-Spielen soll auch den Schiedsrichtern der Deutschen Eishockey Liga zugutekommen. „Alle produzierten Bilder bei den Spielen werden auch den Schiedsrichtern zur Verfügung stehen“, sagt DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

In der 23. DEL-Saison werden alle Spiele live von der Telekom im Fernsehen und im Internet übertragen. Dies soll künftig den Unparteiischen beim Videobeweis zugutekommen. Das Angebot ist für alle Telekom-Kunden zunächst kostenlos. Im Free-TV überträgt Sport1 künftig ein DEL-Spiel pro Woche live. Bis zum 7. Januar hat der Sender die Termine fixiert. Von den Panthern zeigt Sport1 das Auswärtsspiel am 25. September in München sowie das Bayernduell im Curt-Frenzel-Stadion am 9. Oktober gegen den ERC Ingolstadt.

Bislang wurden den Schiedsrichtern bei den nicht live übertragenen Spielen Bilder strittiger Torszenen nur aus einer Einstellung der in jeder Halle fest installierten Torkamera zur Verfügung gestellt. Künftig sind bei allen Spielen mehrere Einstellungen verfügbar.

Bei den Augsburger Panthern hat die Vorbereitung auf die kommende DEL-Saison begonnen. Beim ersten Eistraining konnten sich die Fans ein Bild von der neuen Mannschaft machen.
30 Bilder
Augsburger Panther: Bilder vom ersten öffentlichen Training
Foto: Ulrich Wagner

Lesen Sie auch:

Saison-Start: Die Torhüter stehen beim AEV im Rampenlicht

Ab sofort beim AEV: Freies WLAN im Eisstadion

Brady Lamb: Seine große Liebe wohnt jetzt bei ihm 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.