Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Diese Niederlage ist kein Grund für Depressionen

FCA in Bremen

15.02.2015

Diese Niederlage ist kein Grund für Depressionen

Gegen Werder Bremen hat der FC Augsburg am Wochenende sein Bundesligaspiel verloren. Das Schlimmste muss man aber nicht befürchten, findet Robert Götz.
Bild: Carmen Jaspersen

Gegen Bremen hat der FC Augsburg am Wochenende ein Spiel verloren. Kein Grund in Trauerstimmung zu verfallen, findet unser Sportkommentator.

Der FCA hat in Bremen 2:3 verloren. Sicher, das Spiel hätte auch 5:2, 6:2 oder 6:3 ausgehen können, trotzdem muss der Augsburger Fan jetzt nicht gleich in Depressionen verfallen, auch wenn der Schwabe an sich ja oft gleich das Schlimmste befürchtet.

Diese Niederlage wird nicht den Absturz des FCA einleiten. Dafür gibt es mehrere Anhaltspunkte:

1. Der FCA traf in einem ganz ungünstigen Moment auf Werder Bremen. Beide Teams sind sich in ihrer Anlage sehr ähnlich. Die Kopie war diesmal besser als das Original.

2. Der FCA ist nicht untergegangen. Die Spieler haben sich wieder gefangen und die letzten 20 Minuten zurückgefightet, was für die tolle Moral der Mannschaft spricht.

Dämpfer für den FC Augsburg: In Bremen zeigte das Team von Markus Weinzierl seine bisher schlechteste Saisonleistung und unterlag am Ende mit 2:3.
44 Bilder
Der FCA verliert gegen Werder Bremen
Bild: Carmen Jaspersen/dpa

3. Was sind die realistischen Ziele in dieser Saison? Sicher kein Startplatz in der Europa League. Der FCA soll im oberen Mittelfeld der Tabelle ohne Probleme mitschwimmen. Eine Niederlage mehr oder weniger spielt da keine Rolle. Also kann der FCA ohne Druck weiter in Ruhe arbeiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren