Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. EM 2016: Pressestimmen zu Portugal-Island: "Statistikern und Ronaldo getrotzt"

EM 2016
15.06.2016

Pressestimmen zu Portugal-Island: "Statistikern und Ronaldo getrotzt"

Pressestimmen zu Portugal-Island: Das überraschende Remis begeistern heute die Kommentatoren.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Pressestimmen zu Portugal-Island: Das überraschende Remis, herausgespielt von kampfstarken Isländern gegen entsetzte Favoriten, begeistern heute die Kommentatoren. Ein Überblick.

Fußball-Zwerg Island trotzte den überlegenen Portugiesen um Superstar Ronaldo bei der EM 2016 einen Punkt ab - und begeisterte Fans und Medien. Die Pressestimmen zum Spiel.

"Überraschungsson! Isländer taumeln nicht, beim Donnerthor! Das erste EM-Tor beschert den Fußballtrollen ein Unentschieden gegen den Favoriten aus Portugal. Cristiano Ronaldo war beleidigt." Zeit

"Islands kampfstarke Fußball-Helden haben den Möchtegern-Europameistern aus Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo zum EM-Start einen mächtigen Dämpfer versetzt." RP Online

"Island stellt Ronaldo kalt" Süddeutsche

Portugal-Island: "Emotional war es kein Unentschieden"

"Emotional war es kein Unentschieden. Das Spiel war schon eine Stunde Geschichte, als noch immer zahlreiche der rund 20.000 isländischen Fans im Stadion feierten." Sportschau

"Wer noch unentschlossen ist, zu wem er bei der EM halten soll: Wie wäre es mit Island? Die Mannschaft gewann gegen Portugal im historischen ersten Spiel bei einem großen Turnier mehr als nur einen Punkt. (...) Die Isländer sind kein Kanonenfutter. Außenseiter schön und gut, aber noch schöner wäre das Achtelfinale. Spiegel Online

"Island lässt Portugal verzweifeln" n-tv

Das EM-Spiel gegen Island hatte sich Portugals Cristiano Ronaldo sicher anders vorgestellt. Doch statt eines Sieges sprang nur ein klägliches 1:1 für eines der Favoritenteams heraus. Der Stürmer-Star und seine Team-Kollegen sind "not amused"." MoPo

"Kalte Dusche für Ronaldo & Co." FR Online

"Statistikern und Ronaldo getrotzt: Island lacht" Kicker

"Rekordmann Cristiano Ronaldo kämpfte und schimpfte, er feuerte aus allen Lagen - doch auch der Superstar konnte die Blamage nicht verhindern." Sächsische Zeitung

"Birkir Bjarnason sorgte mit dem Ausgleich dafür, dass der vermeintliche Favorit in Gruppe F im ersten Spiel Federn ließ. Die Portugiesen dominierten zwar die Partie, konnten den Abwehrriegel der Isländer aber nur einmal knacken." ORF

"Schießländer blamieren Ronaldo" Bild (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.