Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Premier League: Liverpools Torwarttrainer rät Karius zum sofortigen Wechsel

Premier League
11.01.2022

Liverpools Torwarttrainer rät Karius zum sofortigen Wechsel

Hatte 2018 seinen Stammplatz beim FC Liverpool verloren: Torwart Loris Karius.
Foto: Andreas Gora/dpa

Torwarttrainer John Achterberg vom FC Liverpool hat dem deutschen Keeper Loris Karius geraten, sein Talent zu nutzen und den Premier-League-Verein möglichst noch in dieser Transferphase zu verlassen.

"Es hilft niemandem, weitere sechs Monate rumzusitzen, ohne das Gefühl, dass man wirklich für irgendwas kämpft", sagte Achterberg dem Onlinemagazin "The Athletic". "Dadurch wird er sich nicht verbessern. Er muss seine Qualität nutzen, um jetzt Karriere zu machen. Loris hat viele gute Qualitäten."

Karius' Vertrag in Liverpool läuft bis zum Sommer. Zuletzt wurde über einen Wechsel des 28-Jährigen nach Deutschland spekuliert. Die SpVgg Greuther Fürth gilt als möglicher Interessent. "Am Ende liegt es an ihm, seinem Agenten und dem Club, eine Lösung zu finden", sagte Achterberg. "Hoffentlich gibt es noch diesen Monat eine. Wenn nicht, wird er mit uns bis zum Ende seines Vertrags trainieren."

Karius hatte seinen Stammplatz bei den Reds in der Saison 2018/19 verloren. Wenige Monate zuvor waren ihm im Champions-League-Finale gegen Real Madrid zwei schwere Patzer unterlaufen, durch die Liverpool das Endspiel letztlich mit 1:3 verlor. Von 2018 bis 2020 spielte Karius auf Leihbasis für Besiktas Istanbul. In der vergangenen Saison war der ehemalige Keeper des FSV Mainz 05 an Union Berlin ausgeliehen. Dort konnte er sich allerdings auch nicht als Nummer eins im Tor durchsetzen.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-670852/2 (dpa)

"The Athletic"-Bericht (Bezahlschranke)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.