Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Sport
  3. WM-Besucher müssen Apps "Ehteraz" & "Hayya" installieren

WM 2022
14.11.2022

WM-Besucher in Katar müssen dubiose Apps installieren

Bei der WM 2022 in Katar müssen Besucher zwei Apps installieren.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Wer zur WM 2022 nach Katar reist, muss verpflichtend zwei Apps installieren. Beide sind sicherheitstechnisch bedenklich.

Wer bei der WM 2022 in Katar ein Spiel im Stadion verfolgen möchte, muss verpflichtend zwei Apps auf seinem Smartphone installieren. Eine soll zur Corona-Nachverfolgung dienen, die andere bezieht sich auf die Einreise, den Stadionbesuch, und dient auch zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Beide Apps sollen sicherheitstechnisch bedenklich sein, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk aus Norwegen NRK herausfand. "Es ist nicht meine Aufgabe, Reisetipps zu geben, aber ich persönlich würde mein Handy niemals zu einem Besuch in Katar mitnehmen", so Øyvind Vasaasen, der Sicherheits-Chef von NRK.

Verpflichtende Apps bei WM 2022 in Katar: Corona-App "Ehteraz"

Bei der ersten App handelt es sich um "Ehteraz". Sie soll dazu dienen, Corona-Infektionen nachzuverfolgen. "Ehteraz" kann auf sämtliche Daten des Smartphones zugreifen, den Standort auslesen und die WLAN- und Bluetooth-Verbindungen überwachen. Sie fordert den Zugriff auf mehrere Rechte an, wie zum Beispiel das Lesen, Löschen und Ändern aller Inhalte auf dem Smartphone. Jeder über 18-Jährige, der nach Katar kommt, muss diese App herunterladen.

"Damit werden die Bewegungsprofile der Nutzer in Echtzeit erfasst", schreibt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International auf ihrer Homepage. Mit "Ehteraz" könnten die Behörden diese vertraulichen, persönlichen Daten leicht einer Person zuordnen.

Video: dpa Exklusiv

Verpflichtende Apps bei WM 2022 in Katar: "Hayya" für Einreise und Stadionbesuch

Die zweite verpflichtende App für Katarbesucher ist "Hayya". Sie dient dazu, die Hayya-Card zu verwalten. Mit der App werden auch die Einreise nach Katar und der Besuch der WM-Stadien organisiert. Zusätzlich dient die App zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Katar. Sie fragt unter anderem nach einem Zugang, um persönliche Daten nahezu ohne Einschränkungen zu teilen. Wie "Ehteraz" kann auch "Hayya" den genauen Standort des Smartphones und die Netzverbindungen bestimmen.

Die Option, den Befugnissen ganz oder zum Teil zu widersprechen, gibt es bei beiden Apps nicht. Wer die Apps installiert, stimmt den Anforderungen zu.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung