Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Auch nicht im Kofferraum: Bei Pausen Wertsachen nie im Auto lassen

Auch nicht im Kofferraum
ANZEIGE

Bei Pausen Wertsachen nie im Auto lassen

Wer einen Funkschlüssel nutzt, sollte nach dem Abschließen kontrollieren, dass die Türen wirklich zu sind. Wichtig ist außerdem, dass keine Wertsachen im Auto liegen.
Foto: Alexander Heinl (dpa)

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes gibt Tipps, um Dieben den Diebstahl von Wertsachen aus Autos zu erschweren.

Auch bei kurzen Tankstopps oder Pausen sollten Autofahrer Wertsachen nicht im Auto liegen lassen - weder offen noch versteckt im Kofferraum.

Das rät die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK). Diebe haben ansonsten leichtes Spiel, und auch die Versicherung kommt nicht für solche Verluste auf.

Reisende tragen Wertsachen besser bei sich und schließen das Auto samt Fenster und Klappen stets sorgfältig ab. Wer eine Funkfernbedienung nutzt, sollte zusätzlich immer prüfen, dass das Auto auch wirklich verschlossen ist - denn mit Funkblockern können Kriminelle das Signal stören und ein Verschließen damit verhindern.

Grundsätzlich sind belebte und gut beleuchtete Parkplätze erste Wahl auf Reisen, auch um sich vor anderen Gefahren wie Raub zu schützen. Weitere Tipps gibt die ProPK in einer Broschüre, die zum Download bereitsteht. (dpa)

Tipps gegen Diebstahl der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Von der Amagasaki-Allee über den Apfelweg bis hin zum Apothekergässchen – das Geodatenamt hat die knapp 2000 Straßen, Wege und Plätze in Augsburg benannt.
Augsburger Geschichte

Woher haben die Straßen und Wege in Augsburg ihre Namen?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren