Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Gefundene Tiere nicht einfach mitnehmen

Leben & Freizeit

Anzeige

Gefundene Tiere nicht einfach mitnehmen

Hamburg (dpa/tmn) - Ein ausgesetztes Tier darf nicht einfach mitgenommen werden, wenn man es findet. Denn auch Tiere fallen unter das Fundrecht, erläutert die Stiftung "Vier Pfoten" in Hamburg.

Die Tiere sollten genau angeschaut werden: Kann der Besitzer nicht anhand des Halsbandes mit Adresse oder einer Steuermarke identifiziert werden, sollten die Finder die Polizei oder ein Tierheim verständigen. Wer das Tier dauerhaft bei sich aufnehmen möchte, muss sich allerdings gedulden: Erst wenn sechs Monate nach dem Fund verstrichen sind, in denen sich kein Besitzer gemeldet hat, darf man das Tier behalten.

Weil das Wetter am ersten Wochenende zu wünschen übrig ließ, heißt es für den Vergnügungspark auf dem Plärrergelände noch nicht wie ursprünglich geplant „Auf Wiedersehen“.
Plärrer-Verlängerung

Sommer in der Stadt und Vergnügungspark bleiben!

Das könnte Sie auch interessieren