1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Leben & Freizeit
  4. Tanzen und feiern in den Stauden

Volksfest Fischach

Anzeige

Tanzen und feiern in den Stauden

HumpaBumpa.jpg
3 Bilder
Mit "humpabumpa revolution" heizen die Oberneufnacher Nusikanten dem Publikum ein.
Bild: oH
230877938-1.jpg
230873266-1.jpg
230874979-1.jpg
230878292-1.jpg

Blasmusik, Partystimmung und Oldtimertreffen beim Volksfest Fischach: So feiert die Marktgemeinde

Wenn Party-Hochstimmung in Fischach herrscht, ist es wieder soweit: Das hiesige Volksfest beginnt. Vom Mittwoch, 29. Mai, bis zum Sonntag, 2. Juni, öffnet das Volksfest an der Buschelbergstraße wieder seine Türen für alle Feierfreudigen von nah und fern. Dank der guten Zusammenarbeit der alten Vorstandschaft – Günther Thoma – mit den neuen Vereinsleitern Maximilian Werner und Jakob Fischer können sich die Besucher auch 2019 auf ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm freuen.

Den Auftakt der „fünften Fischacher Jahreszeit“ bildet die etablierte 90er-Jahre-Kult-Party am Mittwochabend, Einlass ist ab 20.30 Uhr, der Eintritt kostet drei Euro. Dabei sorgt in diesem Jahr erstmals DJ FabFx für Partystimmung. Um nach Hits wie „Coco Jambo“ oder „What is Love“ sicher nach Hause zu kommen, bietet der Musikverein an diesem Abend einen Shuttle-Bus-Service in die umliegenden Gemeinden an.

Wachwerden mit Weißwürsten

Nach einer Nacht voller Erinnerungen an ein spektakuläres Jahrzehnt geht es am Donnerstag, 30. Mai, erst einmal gemütlich weiter. Gegen 10 Uhr eröffnet Bürgermeister Peter Ziegelmeier zusammen mit Ustersbacher-Brauereichefin Stephanie Schmid offiziell das diesjährige Volksfest. Hierbei können sich die Besucher unter anderem auf ein Weißwurstfrühstück mit musikalischer Umrahmung durch das Große Blasorchester des Heimatvereins unter der Leitung von Bob Sibich freuen.

Nach Frühschoppen und Mittagstisch übernimmt Kerstin Scherer mit dem Musikverein Zusmarshausen den Dirigentenstab. Um die Papas am Vatertag gebührend hochleben zu lassen, unterhalten sie die Ziemetshauser Musikanten ab 18 Uhr mit einem großen Repertoire an Stimmungsmusik.

Für den Höhepunkt des fünftägigen Festes hat sich die Partyband „Allgäu Power“ angekündigt, welche dieses Jahr Premiere in den Stauden feiert. Der Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt sechs Euro. Mit guter Laune und originellen Partyhits sorgen sie dafür, dass alle feiernd auf den Bänken stehen und der „Nacht in Tracht“ nichts mehr im Wege steht. Auch an diesem Abend steht den Besuchern wieder der Shuttle-Service zur Verfügung.

Am Samstag, 1. Juni, erwartet die Feierwütigen dann eine zünftige „Blos’Musik-Party“ mit den Oberneufnacher Musikanten. Bei freiem Eintritt darf ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) gefeiert werden. Mit dem Programm „humpabumpa revolution“ werden die Oberneufnacher das Stimmungsbarometer bis zum Anschlag treiben.

Neues dank Altem

Zum Abschluss des verlängerten Wochenendes hat sich der Musikverein etwas ganz Neues einfallen lassen: Am Sonntag gegen 9.30 Uhr findet erstmals ein Oldtimer-Treffen statt. Gegen 10 Uhr begrüßt dann Pfarrer Sebastian Nößner zum alljährlichen Zeltgottesdienst. Dieser wird von der Jugendkapelle des Musikvereins Fischach begleitet und endet mit einer anschließenden Fahrzeugsegnung der Oldtimer.

Ab 14 Uhr sind im Zelt Kinderschminken und eine Vorführung der Kindertanzgruppe des Turnvereins Willmatshofen geboten. Im Anschluss lockt das Volksfest mit selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und einem einmaligen Musikmix des Musikvereins Konradshofen. Dieser wird gegen 18 Uhr vom benachbarten Musikverein Aretsried abgelöst, welcher den Gästen auch noch die letzten Stunden des diesjährigen Volksfestes mit stimmungsvoller Blasmusik versüßt.

sonyachny.jpg
Trau dich

Es ist Zeit für die Hochzeit