Newsticker
Zahl der Neuinfektionen steigt im Vergleich zur Vorwoche leicht an
  1. Startseite
  2. Top-Artikel
  3. Meistgesucht
  4. Skispringen in Zakopane live im TV und Stream

Skisprung Weltcup

22.01.2019

Skispringen in Zakopane live im TV und Stream

Der Skisprung Weltcup der Herren geht nach Val in di Fiemme in Zakopane weiter. Skispringen findet am Samstag und am Sonntag statt. Auch die Frauen springen und zwar in Zao. Hier alle Infos zu TV-Terminen, Uhrzeit und Live-Übertragung in TV, Fernsehen und Live-Stream.
Bild: Daniel Karmann (dpa)

Der Skisprung-Weltcup der Herren ging am Wochenende in Zakopane weiter. Die Frauen sind in Zao gesprungen. Alle Infos zu TV-Terminen, Uhrzeiten und Übertragung gibt es hier.

Der Skisprung Weltcup der Herren ging nach Val di Fiemme in Zakopane weiter. Auch die Frauen sind am Sonntag gesprungen, und zwar in Zao. Hier alle Infos zu TV-Terminen, Uhrzeiten und Live-Übertragung in TV, Fernsehen und Live-Stream.

Bei den Herren war beim Skispringen besonders der Team-Wettbewerb am Samstag ein Highlight. Die deutschen Skispringer um Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe gingen favorisiert in diesen Wettbewerb. Am Sonntag folgte das Einzelspringen. Die Damen waren  früh morgens deutscher Zeit gestartet, jeweils in Zao.

Skisprung Weltcup: TV-Termine

Samstag, 19. Januar 2019

  • 9 Uhr: Skispringen Team der Damen in Zao
  • 16.15 Uhr: Skispringen / Skisprung Weltcup der Herren / Team in Zakopane

Sonntag, 20. Januar 2019

  • 8 Uhr: Skispringen der Damen in Zao
  • 16 Uhr: Skispringen, Skisprung Weltcup der Herren in Zakopane Einzel

Skisprung Weltcup: Skispringen in Zakopane live im TV und Stream

Skispringen in Zao und Zakopane der Damen und Herren wurde beziehungsweise wird teilweise komplett live, teilweise in Zusammenfassungen gezeigt. Die ARD Sportschau zeigt den Skisprung Weltcup am Wochenende live in TV, Fernsehen und Live-Stream. Auch Eurosport bringt die Übertragung live.

Skisprung Weltcup: Kobayashi verpasst Rekord

Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat die Chance verpasst, als Erster sieben Siege in Folge einzufahren. Die Abreise aus Predazzo musste der Überflieger dieser Saison ohne einen alleinigen Rekord in der Geschichte des Skispringens antreten. Nach sechs Siegen in Serie im Skisprung Weltcup wurde der 22 Jahre alte Japaner am vergangenen Sonntag nur 7. und verpasste somit die alleinige Bestmarke von 7 Siegen hintereinander. Bundestrainer Werner Schuster sagte über ihn: „Kobayashi hat die Tür aufgemacht, aber Dawid Kubacki ist mehr als aufrecht da durchgegangen.” (stni)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren