Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. An frühere Erfolge angeknüpft

Jahresversammlung

25.04.2015

An frühere Erfolge angeknüpft

Die Tell-Schützen aus Roggden trafen sich zur Jahresversammlung. Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung.
Bild: Reinhardt

Tell-Schützen aus Roggden ehren Mitglieder

Zur Hauptversammlung der Tell-Schützen begrüßte Vorsitzender Karl Kaim 36 Mitglieder. Besonders begrüßte er die acht Ehrenmitglieder sowie Stadtrat Otto Horntrich. Nach dem Verlesen der Tagesordnung wurde der Verstorbenen des Vereins gedacht.

Schriftführerin Anna Maria Mair berichtete aus dem vergangenen Jahr. Seit der letzten Generalversammlung nahmen die Tell-Schützen am Gauschießen teil, es fand ein Vereineschießen statt. Außerdem wurde die zur Tradition gewordene Radtour im August durchgeführt. Im Oktober stand die außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen an. „An der Wertinger Stadtmeisterschaft konnten wir mit 14 Schützeninnen und Schützen teilnehmen“, freute sich Kaim.

Kassierer Frank Nitschke trug den Kassenbericht vor und berichtete von einer ordentlichen Kassenlage. Kassenprüfer Otto Kanefzky konnte von einer gut geführten Kasse berichten und schlug der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassierers vor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sportlich wurde die Rundenwettkampfmannschaft nicht für die Saison 2014/2015 gemeldet. Jedoch die Pistolenmannschaft unter Führung von Josef Mayr nahm am Wettkampf teil.

Damenleiterin Ulrike Mair berichtete über den Erfolg und Aufstieg der Damenmannschaft in die Gauklasse.

Auch heuer standen wieder Ehrungen aktiver Vereinsmitglieder für 25, 40 und 50-jährige Mitgliedschaft an. Karl Kaim berichtete über die Neuanmeldung für den Rundenwettkampf der Saison 2015/2016 und appellierte an die Schützen, weiterhin fleißig am Übungsschießen und an den Wettkämpfen teilzunehmen.

Für den Verein sind Schüler und Jugendliche die wichtigsten Garanten für eine Weiterführung und den Erfolg des Vereins. Deshalb wird verantwortungsvolles Personal für die Jugendarbeit gesucht.

Kaim bedankte sich bei der Vorstandschaft, der Fahnenabordnung und allen Helfern des Vereins für ihre tatkräftige Unterstützung. Auch bedankte er sich bei Stadtrat Otto Horntrich für die finanzielle und materielle Unterstützung der Stadt Wertingen.

Der Vertreter der Stadt Wertingen, Otto Horntrich, überbrachte die Grüße der Stadt und bedankte sich bei der Vorstandschaft für ihre aktive Arbeit, die den Verein wieder an den früheren Erfolg anknüpfen lässt. Er sicherte dem Verein auch weiterhin die Unterstützung der Stadt zu. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren