Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. "Dichtes Haus" spart Energie

27.07.2010

"Dichtes Haus" spart Energie

Wertingen Bereits bei der Planung eines Neubaus oder der Sanierung eines bestehenden Hauses sollte unbedingt auf die Luftdichtheit des Hauses geachtet werden, erklärt der Energieberater Markus Grenz.

Die Luftdichtheit eines Gebäudes ist in der EnEV vorgeschrieben. Sie ist von größter Bedeutung, da ein Haus in energetischer Hinsicht immer gesamtheitlich betrachtet wird: Die U-Werte und Aufbau der Außenwände, Fenster, Dach sind entsprechend aufeinander abgestimmt. Der Begriff "luftdicht" sagt aus, dass die Luft im Wohnraum, also die Innenluft, nicht durch Bauteile und Anschlüsse nach außen gelangt. Ist ein Gebäude tatsächlich luftdicht gebaut, wirkt sich dies positiv aus, denn das Wohnklima und die Luftqualität verbessern sich, Zugluft wird vermieden, Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz an Bauteilen werden vermieden, Heizkosten werden gesenkt, da die warme Luft nicht nach außen dringt.

Mit dem BlowerDoorTest kann die Luftdichtheit des Gebäudes überprüft werden. Diese Messung stellt für den Bauherrn als auch den Handwerker eine Qualitätskontrolle dar.

Als unabhängiger und bafa-zugelassener Energieberater gibt Markus Grenz bei den Energieberatungstagen der Stadt Wertingen den Interessenten in 40-minütigen Einzelgesprächen wichtige Information zu den Themen "Gebäude - Energie - EnEV - Fördermittel". (pm)

Anmeldungen für den nächsten kostenlosen Energieberatungstag am Freitag, 30. Juli 2010, nimmt ab sofort Martha Binswanger von der Stadtverwaltung unter Telefon 08272 / 841 96 entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren