1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Jugend baut die Zelte alleine auf

Jugendrunde Buttenwiesen bleibt bestehen

12.07.2013

Die Jugend baut die Zelte alleine auf

Copy%20of%20Gruppenbild.tif
3 Bilder
Ein Teil der Jugendrunde: (Bild links) Peter Kratzer, Kristina Heinle, Julian Veith, Martin Demharter, Oliver Koller, Andreas Kratzer, Monika Demharter, Sabine Grund und Miriam Demharter. Wie in vergangenen Jahren (rechte Bilder) werden wieder viel Sport und Spiel für die Kinder angeboten.

20 Jugendliche aus der Pfarrei übernahmen Organisation

Für viele Jugendliche aus der Gemeinde Buttenwiesen war das Zeltlager in den Sommerferien immer ein Höhepunkt während der freien Zeit. Als Gemeindereferent Michael Hahn (42 Jahre) vergangenes Jahr seine beruflichen Zelte in Buttenwiesen abbaute und in die Wertinger Pfarrei St. Martin wechselte, drohte die Jugendrunde einzubrechen. Zumal auch die Mitorganisatoren Johannes Baur und Anton Rathgeber sich bereits zurückgezogen hatten. Doch die jüngeren Mitglieder sprangen ein und übernahmen selbst die Verantwortung.

Trotz des Weggangs von Rathgeber, Baur und Hahn besteht die Jugendrunde Buttenwiesen immer noch. Mit neuem Schwung gehen die rund 20 Jugendlichen im Alter von 16 bis 30 Jahren an die Planung. Einer von ihnen ist Martin Demharter aus Lauterbach. „Die meisten von uns waren selbst als Kinder im Zeltlager dabei. Die Arbeit mit den Kindern macht uns allen großen Spaß, deshalb wollen wir die Jugendrunde aufrechterhalten“, erklärt der 21-Jährige.

Sie planen für den Sommer viele interessante Veranstaltungen wie einen Jugendkreuzweg, eine Fackelwanderung, eine Filmnacht und auch wieder ein Zeltlager, das vom 11. bis 15. August stattfinden wird. Es steht unter dem Motto „Indianer-Trainingscamp“. Die Zelte wird die Jugendrunde in der Nähe von Ingolstadt aufschlagen, in wunderschöner Lage direkt neben einem Baggersee. „Die Kinder basteln Indianerklamotten, bei der dreitägigen Rallye lernen sie, wie die Indianer früher Spuren suchten und auch, diese zu lesen“, so Sabine Grund von der Jugendrunde. Neben dem Indianerprogramm gibt es für die Kids auch genug Freizeit, um den Fußball- und Volleyballplatz auf dem Gelände zu nutzen, abends klingt der Tag am Lagerfeuer mit Tanz und Gesang aus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ursprünglich existiert die Jugendrunde seit 1994, das Zeltlager fand erstmals 1999 statt. „Wir haben damals klein angefangen, durch die positive Resonanz der Kinder in der Gemeinde konnten wir das Zeltlager Stück für Stück vergrößern“, blickt Gründungsmitglied Anton Rathgeber zurück. „Ich hoffe, dass die Pfarrei Buttenwiesen der Jugendrunde viel Unterstützung und Rückhalt gibt, ohne die geht es einfach nicht.“

Infos zur Anmeldung auf Facebook unter Jugendrunde Buttenwiesen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_5716.JPG
Wertinger Nacht

Im Wertinger Dunkeln ist gut…

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen